DOIs für Publikationen auf tub.dok

Oft nachgefragt; jetzt ist es soweit: Ab sofort wird auf tub.dok der DOI für Ihr Dokument angezeigt, bevor Sie eine Publikation hochladen.

Damit können Sie den DOI noch in Ihr PDF übernehmen, um Ausdrucke oder gespeicherte Exemplare der Datei besser identifizieren zu können oder eine Zitatempfehlung einzufügen. Weiterlesen

Neues auf tub.dok

Unser Open Access Repository tub.dok hat jüngst ein kleines Upgrade erhalten.
Auffällig sind insbesondere drei Änderungen:

BibTeX-Export

tubdok-bibtexAlle Datensätze sind mit einem Klick zu BibTeX exportierbar. Damit können sie einfach in Literaturverwaltungssysteme wie Citavi übernommen oder direkt aus LaTeX heraus referenziert werden. Die Erweiterung haben wir von der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften übernommen, die uns ihr Modul freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben (vielen Dank nochmal an dieser Stelle!).

Verbesserte Lizenzangabe

cc-lizenz-tubdokFür Publikationen, die unter einer CreativeCommons-Lizenz stehen, ist die Anzeige, um welche Lizenz es sich handelt, verbessert. Zudem haben Autoren bei der Publikation die Wahl zwischen verschiedenen CC-Modellen (z.B. die englischsprachigen Lizenzbedingungen nach Version 4.0 oder die deutschsprachigen nach Version 3.0).

Wir empfehlen für Ihre Publikation CC-BY 4.0, also die Nachnutzung mit Namensnennung in der Version 4.0. Die Vorteile von 4.0 zu 3.0 hat die Hochschule Hannover bestens beschrieben. Da können wir nur verlinken.

Datensätze in Dublin Core

tubdok-langanzeigeÜber einen Button kann jeder Datensatz nun im Metadatenformat Dublin Core eingesehen werden. Dort können alle Daten zu einem Titel eingesehen werden, also auch solche, die nicht auf der Übersichtsseite ersichtlich sind.

Veröffentlichung der Quellen

github-dspaceIm Rahmen dieser Umstellung haben wir den von uns angepassten Quellcode auch auf github veröffentlicht und stellen ihn so anderen interessierten DSpace-Anwendern zur Verfügung.

Shibboleth-Login auf tub.dok

Login Auswahl tub.dokUnser Open Access Repository tub.dok ist ab sofort in die Shibboleth-Infrastruktur der TUHH eingebunden. Das bedeutet, dass Sie für die Publikation auf tub.dok die Vorteile des Single Sign Ons nutzen können und sich – nachdem Sie sich auf der Login-Seite des Rechenzentrums angemeldet haben – nicht mehr separat „einloggen“ müssen.

Wenn Sie bereits einen tub.dok-Zugang mit Ihrer TUHH-Kennung haben, ändert sich an Ihren Einstellungen in tub.dok nichts, da Shibboleth Sie mit den gleichen Zugangsdaten durchlässt. Für Autoren, die keine TUHH-Zugangsdaten mehr haben, ist es weiterhin möglich, sich einen lokalen tub.dok-Account anzulegen und dann darüber zu publizieren.

Neues von TUBfind

Seit heute gibt es unseren TUBfind-Katalog in der Version 2. Die größten Veränderungen gab es im Hintergrund: Wir haben die dahinterliegende Software, VuFind, auf die neueste Version umgestellt. Aber auch im Outfit haben wir einige Optimierungen vorgenommen und die Darstellung weiter verbessert. Wir hoffen, es gefällt.

TUBfind LogoProbieren Sie das neue, verbesserte TUBfind aus – und teilen Sie uns gern Kommentare, Feedback, Lob oder Kritik mit!

Bücher suchen

Eine der Verbesserungen liegt in den kontextsensitiven Buttons in der Ergebnisliste.

TUBfind Ergebnisliste

Medien, auf die wir online Zugriff haben, erhalten den bekannten TUHH-Volltextbutton. Gedruckte Medien sind, je nachdem, wo sie stehen, aus unserem Magazin bestellbar, oder der Standort im Lesesaal wird direkt angezeigt. Nur für die Medien im Lesesaal wird auch die Signatur angezeigt, die benötigt wird, um den genauen Standort zu finden.

Zeitschriftenartikel suchen

Artikelreiter TUBfind

Im Artikel-Reiter können wie bisher auch Tausende von Artikeln (aber auch andere elektronische Medien) durchstöbert werden – auch hier führt der TUHH-Volltextbutton zum Text. Wenn die Zeitschrift bei uns gedruckt im Regal steht, wird auch dies direkt angezeigt.

TUBfind Ergebnisliste Artikel

Suchen, was wir nicht haben

Im Bücher-Reiter suchen Sie standardmäßig nach Medien, die an der TUHH verfügbar sind. Der Suchraum kann erweitert werden, indem der Haken bei „Nur TUHH-Bestand“ entfernt wird. Sie suchen dann im Bestand des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GBV). Bücher, die wir nicht besitzen, können Sie uns als Buchwunsch zum Kauf vorschlagen oder Sie bestellen sie per Fernleihe aus einer anderen GBV-Bibliothek.

TUBfind-Suche in anderen Bibliotheken

Im Artikel-Reiter funktioniert es ähnlich: Wenn der Haken bei „Weitere Ergebnisse“ gesetzt wird, werden nicht nur Treffer angezeigt, für die wir eine Lizenz haben, sondern auch weitere, die man ggf. in anderen Bibliotheken einsehen oder kaufen kann.

Wo ist der Fernleih-Button hin?

Update: Der Fernleih-Button kann wieder angezeigt werden.

in-anderen-bibs-suchen-dtIn TUBfind nutzen wir seit einigen Jahren den GBV Zentral-Index der Verbundzentrale des GBV. Dadurch konnten wir in der Vergangenheit immer den Button „Suche auch in anderen Bibliotheken“ anbieten, mit dem das Suchergebnis auf den gesamten GBV erweitert wurde. Bei uns nicht vorhandene Medien konnten über GBV-Fernleihe bestellt oder als Buchvorschlag bei uns eingereicht werden.

Aufmerksamen TUBfind-NutzerInnen ist möglicherweise aufgefallen, dass der Button seit ein paar Tagen verschwunden ist. Aus technischen Gründen können wir derzeit den Zugang zum GBV-Index nicht anbieten. So besteht derzeit leider keine Möglichkeit, im Bücher-Reiter über unseren Bestand hinaus zu suchen. Die Göttinger Kollegen arbeiten auf Hochtouren an einer Stabilisierung und Verbesserung des Dienstes, so dass die Einbindung hoffentlich bald wieder angeboten werden kann.

Sobald wir den GBV-Zentral-Index wieder anbieten können, wird der Button auch wieder in TUBfind sichtbar sein. Bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld. Im Artikel-Reiter gilt diese Einschränkung übrigens nicht; hier können Sie auch weiterhin über den Button „Weitere Ergebnisse“ Ihr Suchergebnis auf nicht auf Anhieb verfügbare Ressourcen erweitern.

TUBdoks neues Gesicht

TUBdok-Header
Seit 2002 gibt es TUBdok, das Open Access Repository der TUHH. Damit bieten wir allen TUHH-Angehörigen die Möglichkeit, wissenschaftliche Publikationen weltweit frei und dauerhaft bereitzustellen. Sie können TUBdok für die Erstveröffentlichung Ihrer Dissertation genauso nutzen wie für die Parallelveröffentlichung Ihres Artikels in einer kostenpflichtigen Zeitschrift („grüner Weg„).

In den letzten Jahren gab es immer wieder kleinere Änderungen, aber im Grunde blieb TUBdok wie es war. Das ändert sich ab heute: Wir haben TUBdok einer Generalüberholung unterzogen. Ab sofort erscheint TUBdok in neuem Layout. Damit sieht es unserer normalen Homepage wieder ähnlicher. Aber nicht nur oberflächlich stecken eine Menge Änderungen im neuen TUBdok.

  • Profitieren Sie von weiteren dauerhaften Identifiern für Ihre Veröffentlichungen:
    Neben dem URN werden ab sofort für die Publikationen auch DOIs und Handles vergeben.
  • Wählen Sie aus verschiedenen CreativeCommons-Lizenzen die für Sie passendste:
    Eine CreativeCommons-Lizenz oder sogar eine CC0-Lizenz kann jetzt im einfachen Klickverfahren für Ihre Publikation festgelegt werden
  • Lassen Sie TUBdok Embargofristen überwachen:
    Bei Bedarf können Sie auch ein unter Embargo stehendes Dokument veröffentlichen. Legen Sie einfach fest, ab wann es öffentlich zur Verfügung gestellt werden darf.
  • Abonnieren Sie Neuerscheinungen:
    Wenn Sie auf dem laufenden über Neuerscheinungen auf TUBdok gehalten werden möchten, können Sie sich per RSS oder eMail benachrichtigen lassen

Die bereits auf TUBdok liegenden Publikationen (es sind derzeit etwa 1.200) bleiben natürlich weiterhin über die URN und ihre alte Adresse erreichbar. Neu ist, dass alle Dokumente nun auch über den im wissenschaftlichen Publikationsbereich stark verbreiteten Digital Object Identifier (DOI) aufrufbar sind. Zum Beispiel doi:10.15480/882.1121 .

Probieren Sie es aus und nutzen Sie unser Open Access Repository im neuen Gewand unter https://tubdok.tub.tuhh.de.

Feedback und Anregungen nehmen wir immer gerne entgegen, zum Beispiel als Kommentar zu diesem Artikel oder als Mail an tubdok@tuhh.de. Auch unsere Fachreferenten beraten Sie gern, wenn Sie fachspezifsche Fragen zu einer möglichen Veröffentlichung klären möchten.

TUBfind für alle

Seit bereits zweieinhalb Jahren haben Sie die Möglichkeit, ergänzend zu unserem traditionellen Bibliothekskatalog unser Discovery-System TUBfind zu benutzen. Mit TUBfind finden Sie mehr als im traditionellen Katalog: sowohl unsere Webseiten und unser Weblog, als auch einzelne Zeitschriftenartikel (aus der Datenbank OLC – OnlineContents) sowie nationallizenzierte Inhalte können über TUBfind in einer einzigen Ergebnisliste komfortabel gefunden werden.

Im Unterschied zum herkömmlichen Katalog bieten wir mit TUBfind Facettierungsmöglichkeiten an, um mit dem Suchergebnis weiter arbeiten zu können (die Ergebnismenge einzuschränken). Exporte in Literaturverwaltungssysteme Ihrer Wahl sind natürlich weiterhin möglich.

Mit der demnächst erfolgenden Umstellung unserer Homepage stellen wir auch die Suchoption standardmäßig auf TUBfind um. Suchen Sie im Suchschlitz auf unserer Homepage, gelangen Sie automatisch in TUBfind. Auch die Suche in unseren Webseiten und im Blog wird automatisch über TUBfind abgewickelt. Von TUBfind aus haben Sie immer die Möglichkeit, auch zu unserer herkömmlichen Rechercheoberfläche zu wechseln, wenn Sie dies wünschen. Auch Ihr Nutzerkonto mit Verlängerungsoption etc. bleibt zunächst bei der alten Oberfläche.

Neuigkeiten rund ums Thema TUBfind und Vufind (die darunterliegende Software) finden Sie auch immer in unserem TUBfind-Blog. Sie sind herzlich eingeladen, uns Ihre Meinung zu dem Thema zu sagen: kommentieren Sie gerne dieses Posting oder die im TUBfind-Blog. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen!

Alles neu macht der Mai

Wir haben heute den Austausch der Rechner im Lesesaal begonnen. Nach und nach werden unsere Rechnerpools ausgetauscht und durch neue, modernere PCs ersetzt. Die neuen PCs sind All-in-one-Maschinen, also gibt es keine Rechnerkiste mehr, sondern die gesamte Hardware ist „im Bildschirm“ untergebracht.

Zunächst haben wir die Maschinen im Lesesaal 2 und in der Medienwand ausgetauscht. Voraussichtlich ab Ende der Woche gehts weiter.

Die neuen Rechner haben eine Kamera eingebaut, die allerdings vollständig deaktiviert ist und sich nicht nutzen lässt. Selbst wenn Sie den Schieberegler beiseite schieben. Auch das CD-ROM-Laufwerk ist außer Betrieb gesetzt; bitte nutzen Sie für CD-ROMs nach wie vor unseren Multimedia-PC.


Auch die Software ist neu – die Maschinen fahren ein angepasstes Ubuntu-System mit einer KDE-Oberfläche. Unverändert ist das Prinzip, dass Sie sich an den meisten Lesesaal-Rechnern mit Ihrem Bibliotheksausweis anmelden müssen. Bitte melden Sie sich nach der Nutzung ebenso wieder ab. Dateien, die Sie auf dem Rechner gespeichert haben, verschwinden nach der Abmeldung! Sorgen Sie bitte daher dafür, dass Sie Dateien, die Sie behalten möchten, auf einem USB-Stick abspeichern oder sie sich per eMail zusenden. USB-Sticks sind nach wie vor bei uns an der Ausleihe zur Ausleihe erhältlich. Sie können an der Seite des Bildschirmgehäuses oder über ein nach vorne durchgelegtes Verlängerungskabel eingesteckt werden.

1.000 Publikationen auf TUBdok!

Jetzt wirds vierstellig! Auf unserem Dokumentenserver TUBdok liegen seit etwa zwei Wochen genau 1.000 Publikationen. Die 1000ste wurde am 2. Mai veröffentlicht und heisst „Numerische Analyse des Nachstroms und Propellereffektivität am manövrierenden Schiff“ von Hendrik Vorhölter. Falls Sie TUBdok noch nicht kennen: auf unserem Dokumentenserver können alle TUHH-Angehörigen ihre wissenschaftlichen Texte als Open Access publizieren. Unter anderem finden sich hier derzeit 88 an der TUHH erschienene Dissertationen, die elektronischen Ausgaben des TUHH-Spektrum oder die an der TUHH produzierte Schriftenreihe Schiffbau.

Ein Jahr TUBfind!

Heute wird unser Discovery-Portal TUBfind genau ein Jahr alt. Zum Geburtstag hat Heiko Weier einen Screencast mit einer kurzen Einführung in TUBfind erstellt.

[youtube xTHLhEmvZ1c 500]

Seit der Freischaltung am 1. April 2010 hat sich einiges getan:

* Der Index wurde ergänzt durch zusätzliche Webressourcen der TUBHH. Inzwischen sind neben dem Katalog auch die Inhalte aus Webseite, Weblog und TUBdok über TUBfind durchsuchbar. In Planung ist aktuell die Einbindung von GBV Central, der die Inhalte der Nationallizenzen sowie die Zeitschriftenartikel ergänzt.
* In der Übersicht der eigenen Ausleihen im persönlichen Bereich kann direkt verlängert werden
* Für mehrbändige Werke werden inzwischen auch die zugehörigen Werke (andere Auflagen, weitere Bände) angezeigt
* In der Titel-Detailansicht sind QR-Codes mit der Titelaufnahme verfügbar
* Es können konkrete Zeitschriftenbände mit Hilfe des Erscheinungsjahres gesucht werden (z.B. Modern Plastics 1963)
* Wir haben inzwischen den Index durch ca. 60.000 Inhaltsverzeichnisse angereichert, die mit durchsucht werden können
* Elektronische Volltexte werden per SFX direkt aus dem Suchergebnis heraus verlinkt
* Es kann direkt aus der Ergebnisliste heraus vorgemerkt und bestellt werden

Aktuell größte Baustelle ist GBV Central. Allerdings sind wir in diesem Bereich auf die Verbundzentrale angewiesen. Für April ist eine Freischaltung seitens der Verbundzentrale angekündigt, die einen stabilen Betrieb erhoffen lässt.

Wir dokumentieren unsere Fortschritte weiterhin fleißig im TUBfind Blog und bemühen uns, dass TUBfind weiter erwachsen wird. Aufmerksame Beobachter könnten festgestellt haben, dass der Betastatus bereits etwas am Verblassen ist.