Open Access


Ziel von Open Access ist es, wissenschaftliche Informationen für alle Menschen weltweit frei zugänglich zu machen: kostenlos und möglichst frei von technischen und rechtlichen Barrieren. Die TUHH unterstützt dieses Ziel seit 2013 und ist Unterzeichnerin der „Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen“ von 2003. Die finanzielle Förderung von Open Access Publikationen erfolgt durch den Open Access Publikationsfonds der TUHH. Im September 2018 verabschiedete der Akademische Senat der TUHH die openTUHH | Policy für Offenheit in Forschung und Lehre.

Auf dieser Seite lassen sich viele Informationen durch einen Klick auf das jeweilige Dreieck-Symbol an der linken Seite einsehen.

Zwei Wege zum Ziel (Gold und Grün)

Auch wissenschaftliche Publikationen aus der TUHH sollen der Öffentlichkeit frei zugänglich gemacht werden. Um dieses Ziel zu erreichen, stehen Ihnen zwei Wege zur Auswahl: der Goldene Weg und der Grüne Weg.

Goldener Weg

Der Goldene Weg steht für die Erstveröffentlichung eines wissenschaftlichen Beitrags in einer Open Access Publikation. An der TUHH sind dies in der Regel qualitätsgeprüfte Artikel, die in Open Access Zeitschriften entgeltfrei zugänglich gemacht werden. Für die Veröffentlichung fallen häufig Publikationsgebühren an, die von den Autoren und Autorinnen bzw. ihrer Einrichtung gezahlt werden müssen. Die Bibliothek berät Sie bei Fragen zur Zeitschriftenauswahl und zur Finanzierung. Sie betreibt außerdem einen Publikationsfonds, aus dem unter bestimmten Voraussetzungen die Artikelgebühren bezahlt werden. Unterstützt werden nur reine Open Access Zeitschriften, die im Directory of Open Access Journals (DOAJ)enthalten sind.

Zum Publikationsfonds

Grüner Weg

Der Grüne Weg steht für die Bereitstellung bereits erschienener Verlagspublikationen in Repositorien wie zum Beispiel TUHH Open Research (TORE). Hier können wissenschaftliche Ergebnissse aus der TUHH erstveröffentlicht werden aber genauso die Autorenversion eines bereits publizierten Artikels. Die meisten Wissenschaftsverlage erlauben die zeitverzögerte Veröffentlichung des Post- oder Preprints auf einem Repositorium der eigenen Einrichtung. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Verlagen stellt das Projekt SHERPA/RoMEO zur Verfügung.

Zum Grünen Weg (Zweitveröffentlichung)

Publikationsfonds Open-Access-Veröffentlichungen

Nachdem die Bibliothek im Jahr 2013 zunächst aus eigenen Mitteln einen Open Access Publikationsfonds initiiert und damit anteilig Kosten von Open Access Artikeln trug, standen in der Zeit von 2014 – 2019 zusätzliche Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) für den Publikationsfonds zur Verfügung. Nach Projektabschluss führt die Bibliothek den Publikationsfonds fort: Wenn die Kriterien der DFG eingehalten werden, übernimmt die TU-Bibliothek weiterhin die Kosten für die publizierten Aufsätze in sog. GOLD Open Access Zeitschriften vollständig. Sie können weiterhin einen Antrag auf Förderung stellen, bitte dazu hier das Formular ausfüllen: Publikationsfonds TUHH Stellen Sie den Antrag vor Einreichung des Artikels, Sie erhalten von uns Nachricht über die mögliche Kostenübernahme.

DEAL an der TUHH

Unter dem Projektnamen DEAL verhandelt die HRK für die Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit den grossen MINT-Zeitschriftenverlagen (Elsevier, Springer Nature und Wiley) über deutschlandweite Konsortialverträge.

Ziele des Projektes DEAL sind:

  • Die faire Finanzierung für den dauerhaften Volltextzugriff auf das gesamte Titel-Portfolio der Verlage.
  • Die Transformation von einer subskriptionsbasierten orientierten Finanzierung des Publizierens wissenschaftlicher Information hin zu einer am Publikationsaufkommen orientierten Finanzierung mit dem Ziel Open Access.

Wiley

Zwischen dem Projekt DEAL und dem Wiley Verlag wurde am 15.1.19 ein Vertrag abgeschlossen. Die TUHH ist diesem Vertrag beigetreten. Dadurch werden neue Artikel mit corresponding authors aus der TUHH weltweit Open Access gestellt. Der Vertrag regelt die Übernahme von Publikationsgebühren durch die TUHH:

Springer Nature

Es wird einen Vertrag vom 01.01.2020 – Ende 2022 geben. Die Übergangsvereinbarung sichert den weiteren Zugriff auf die Zeitschriften des Verlages bis zur endgültigen Vertragsregelung:

Elsevier

Die Verhandlungen mit dem Verlag Elsevier dauern an, führten aber bisher zu keinem Erfolg: 

Seit Anfang 2019 ist der Online-Zugriff auf Zeitschriftenartikel des Verlages Elsevier an der TUHH stark eingeschränkt:

Aktuelle Zeitschriften:

Ältere Jahrgänge bis 2002:

Alternative Beschaffungsmöglichkeiten:

Verlagsvereinbarungen

Mit einigen Verlagen konnten im Rahmen von Lizenzverträgen oder Mitgliedschaften Sonderkonditionen für das Publizieren in Open Access geschlossen werden. Im Nachfolgenden informieren wir Sie darüber, von welchen Vereinbarungen Sie als TUHH-Mitglied profitieren können. Bitte beachten Sie, dass auch bei diesen Verlagen vorab ein Finanzierungsantrag über den Publikationsfonds gestellt werden muss.

IEEE

Die TUHH hat bei IEEE Rechte für die Veröffentlichung von 10 Artikeln in den IEEE Journals (nicht in den Proceedings) in Open Access gekauft. Dabei kann sowohl in den hybriden als auch in den goldenen Zeitschriften des Verlages eingereicht werden. Bei Artikeln mit Überlänge entstehen weiterhin zusätzliche Kosten (over-length paper charges). Diese werden nicht von der Bibliothek übernommen, sondern müssen über Projektmittel der Autor:innen finanziert werden.

Laut aktuellem Stand sind noch 2 APCs (Article processing charges) verfügbar, die über diese Sonderkondition abgerechnet werden können. Das Angebot läuft bis Ende Februar 2022. Der Artikel muss bis zu diesem Zeitpunkt angenommen sein. Zur Beantragung dieser APCs verwenden Sie bitte das Antragsformular für den Publikationsfonds.

MDPI

Die Bibliothek nimmt für die TUHH am IOAP (Institutional Open Access Program) teil:
http://www.mdpi.com/about/ioap

Dadurch bekommt die TUHH als Mitglied seit 1.5.2020 einen Rabatt von 10% auf APCs.

IOP Journals – Publish and Read

Durch das TIB-Konsortium wurde ein Read-and-Publish-Vertrag (2022-2024) abgeschlossen. Dieser Vertrag ermöglicht den Zugriff auf über 85 Zeitschriften. Mit der Publish-Komponente ist eine unbegrenzte Anzahl von Artikeln abgedeckt, die ohne Embargofrist und unter CC BY 4.0 Lizenz in 56 hybriden Zeitschriften und 15 Gold-Open-Access-Zeitschriften veröffentlicht werden können. Zulässig sind alle Artikel des Types “primary research article” (inkl. “research papers”, “special issue articles”, “let-ters” und “review articles”).

Für 2021 steht noch ein freier Artikel zur Verfügung. 

AIP – Publish and Read

Für die Vertragsjahre 2021-2023 ist vom TIB-Konsortium mit AIP ein Open Access-Transformationsvertrag in Verhandlung. Somit kann in ausgewählten hybriden Zeitschriften Open Access veröffentlicht werden. Der Vertrag enthält Zeitschriften des American Institute of Physics (AIP) sowie folgender Member Societies:

  • Acoustical Society of America (ASA),
  • American Association of Physics Teachers (AAPT),
  • Science and Technology Society (AVS),
  • Society of Rheology (SOR).

Es steht ein begrenztes Artikelkontingent zur Verfügung, das nach dem First-Come-First-Serve-Prinzip vergeben wird. Für das Jahr 2021 stehen den teilnehmenden Einrichtungen aktuell 300 Veröffentlichungen zur Verfügung.

Materialien zu Open Access

Poster, Flyer, Folien und sonstige Materialien rund um Open Access und das Publizieren in Open Access stellen wir hier zur freien Nachnutzung zur Verfügung.

Poster der Open Access Week 2018

Die folgenden Poster sind im Rahmen der Open Access Week 2018 entstanden.

Folien zu Open Access an der TUHH

  • Folien Open Access an der TUHH: Powerpoint | PDF
  • Folien „Forschung sichtbar machen – Wege zu Open Access“ (Collect, Write, Publish 2021): PDF

Open-Access-Publikationen suchen

Die tub. bietet eine regelmäßig aktualisierte Übersicht mit unterschiedlichen Möglichkeiten der Open-Access-Recherche an:

Weitere Informationen zu Open Access

Weitere Informationen bietet Ihnen die Informationsplattform Open Access.

Wir beraten Sie gern zu Open Access

Das Open-Access-Team freut sich über Ihre Fragen: Envelope-Icon openaccess@tuhh.de

 
Isabo Schick

Isabo Schick
Team Open Access
Envelope-Icon openaccess@tuhh.de
Phone-Icon 040 42878 2697

 
Florian Hagen


Florian Hagen
Team Open Access
Envelope-Icon openaccess@tuhh.de
Phone-Icon 040 42878 3003

 
Beate Rajski


Beate Rajski
TUHH Open Access Beauftragte
Envelope-Icon openaccess@tuhh.de
Phone-Icon 040 42878 3004