Neue Lern-Nischen sind da!

 

Liebe Studierende,

wie Sie vielleicht schon bemerkt haben, sind die vier neuen Einzelarbeitsplatz-Nischen angekommen und im Lesesaal 2 aufgestellt worden.
Zwei stehen in der Südost-Ecke und zwei hinter dem Fahrstuhl an der Westseite des Lesesaals.
Es sind die Nischen, für die Sie in unserer Befragung vom letzten Herbst mehrheitlich gestimmt haben. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal für Ihre Beteiligung!

Bibliothekar*in für Hamburg Open Science gesucht

Hamburg will Open Science! Und wir bieten an der TU Hamburg eine neue Stelle (E9), um mit uns daran zu arbeiten. Zunächst bis zum 31.12.18, aber danach hoffentlich noch zwei Jahre länger. → Stellenausschreibung SH-18-08

Bewerbungsschluss ist der 05.03.2018

Das ist zu tun:

  • Unterstützung der Modulleitung Forschungsdatenmanagement in ihren Aufgaben: Mitarbeit bei der Entwicklung des FDM sowie bei den Tests der Prototypen FDM; Mitarbeit bei der Konzeption und Durchführung von Anwender-Workshops, Schulungen und Materialien zum Forschungsdatenmanagement; Übernahme von organisatorischen Aufgaben
  • Mitarbeit beim Aufbau sowie der ggfs. anschließenden Einführung des entwickelten Forschungsmetadatensystems (FIS) zusammen mit dem Projektteam, dazu gehören auch Tests der Prototypen, Datenpflege, Themen wie die Einbindung der Forschungsmetadaten in den Webauftritt der Institute, Mitwirkung bei der Entwicklung und Durchführung von Schulungen

Diese Voraussetzungen wünschen wir uns:

Abgeschlossene Fachausbildung für den gehobenen Dienst an wissenschaftlichen Bibliotheken (Diplombibliothekare) oder für den bibliothekarischen Dienst an öffentlichen Büchereien (Diplombibliothekare) oder mit einem vergleichbaren (Fach-) Hochschulabschluss (Diplom- oder Bachelorstudium) im Bereich Bibliotheks- und Informationsmanagement.

  • Katalogisierungskenntnisse
  • sowie Kenntnisse von Datenformaten,
  • Theoretische und praktische Fähigkeiten in der Informatik, z.B. Webanwendungen, Datenbanken, Datenformate oder Programmiersprachen sind wünschenswert.
  • Bereitschaft, sich gegebenenfalls in IT-Sachverhalte einzuarbeiten.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • sehr gute organisatorische Fähigkeiten und Kommunikationskompetenz;
  • Eigeninitiative und fachübergreifendes Denken;
  • ausgeprägte Teamfähigkeit und die Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit;
  • positive Einstellung zu Beratung und Service im direkten Kundenkontakt;

Was machen wir konkret bei Hamburg Open Science?

Hamburg setzt mit dem Programm Hamburg Open Science (HOS) eine hochschulübergreifend entwickelte Strategie zum Ausbau von Open Access und Open Science schrittweise um. Daran beteiligt sind die Universität Hamburg (UHH), die Technischen Universität Hamburg (TUHH), die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) und weitere Universitäten. Die Umsetzung erfolgt ab 2018 gemeinsam in den Institutionen im Rahmen der folgenden vier Programmlinien: Open-Access-Publikationen, Forschungsdatenmanagement, Forschungsinformationssysteme und Gestaltung des digitalen Kulturwandels.

An der TUHH gibt es für das Forschungsdatenmanagement und Forschungsinformationssystem die Projektgruppe TUHH Open Science. Hier ist auch die Leitung für die HOS-Programmlinie Forschungsdatenmanagement angesiedelt.

Die Ziele für 2018 sind:

  • Konzeption und Aufbau eines Prototypen für ein Forschungsinformationssystem auf Basis der Open Source Software DSpace-CRIS.
  • Konzeption und Aufbau eines Prototypen für ein institutionelles Forschungsdatenrepository ebenfalls auf Basis der Open Source Software DSpace-CRIS.
    Open Science - TU Hamburg

Informationen zu Hamburg Open Science

  • Forschungsergebnisse für alle zugänglich machen: Senat beschließt das Programm Hamburg Open Science.
  • Antrag Senat Drucksache 21/10485 26.09.2017

 

Neue E-Medien 2018

Digitale Medien 2018

 

Wir freuen uns, Ihnen 2018 den Zugang zu elektronischen Büchern und digitalen Zeitschriften von zahlreichen Verlagen neu oder zu veränderten Konditionen anbieten zu können. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl:

E-Books
Springer
Wir bieten Ihnen dieses Jahr die Erscheinungsjahre 2016 und 2017 des Fachgebietes Computer Science an.
Zusätzlich wurden die deutschsprachigen E-Books der Fachgebiete Naturwissenschaft, Technik & Informatik und Wirtschaft
sowie die englischsprachigen E-Books der Fachgebiete Energy, Engineering, Mathematics & Statistics und Professional & Applied Computing mit dem Erscheinungsjahr 2018 akquiriert. Insgesamt stehen damit ca. 61.000 E-Books zur Verfügung.
Wiley Die TUHH offeriert den Zugang zu ca. 20.500 E-Books sämtlicher Fachgebiete.
Erich Schmidt (Hueber Sprachlernbücher) Diese Titel bieten die Möglichkeit zum Erwerben oder Vertiefen von Deutschkenntnissen.
Nomos Vom Nomos-Verlag wurde rechtswissenschaftliche Literatur erworben.
Vogel Diese E-Books umfassen Einsteigerliteratur zu technischen Themen.

Verlängert wurden die Lizenzen für nahezu sämtliche E-Books u.a. für die Verlage De Gruyter (ca. 47.000) und Hanser (ca. 1.400 bis Ende Juli 2018).

E-Journals
American Chemical Society (ACS) Die Bibliothek der TUHH konnte ein Paket mit 17 Titeln erwerben, bisher gab es nur einzelne Abonnements.

Alternativ zum direkten Aufruf über die Verlagsplattformen können Sie die E-Journals und E-Books auch über tub.find aufrufen.

Schreiben Sie bei Fragen rund um das digitale Medienangebot gerne an das Team E-Medien. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Deutsche Sprache lernen und Land und Leute kennenlernen

Zur Kultur eines Landes gehört nicht nur die Sprache, sondern noch viel mehr. Um diese kennenzulernen, eignen sich auch scheinbar so profane Dinge wie Essen und Trinken oder Reisen. Vor allem macht dies auch Spaß. Damit Sie über die deutsche Sprache hinaus noch mehr von Land und Leuten in Deutschland erfahren können, haben wir eine kleine Auswahl an Themen zusammengestellt, die Sie bestimmt interessieren werden, z.B.:

• Essen und Trinken der deutschen Küche
• Reiseführer Nord- und Ostsee und natürlich Hamburg
• Sitten und Bräuche

Erfahren Sie dabei so manches typisch deutsches in dem Buch: „German men sit down to pee“ oder „Schrebergärten“.

Die Bücher stehen zur Zeit in unserem Spezialregal im Eingangsbereich der Bibliothek.
Zukünftig finden Sie einen Teil dieser Bücher im Raum 1.006 (im Flur hinter dem oberen Lesesaal), wo die anderen Sprachkursmaterialien stehen.

Viel Spaß damit!

Ihre tub.

Noch mehr ACS Journals online

Nachdem die tub. vor 2 Jahren den Zugriff auf Zeitschriften der American Chemical Society (ACS) von gedruckt auf online umgestellt hatte, ist im Intranet der TUHH nun der Zugriff auf weitere ACS-Zeitschriften möglich.

Es konnte ein Paket lizensiert werden, das mehr Zeitschriften als bisher bei nur relativ geringen Mehrkosten umfasst. Zusätzlich ausgewählt wurden hier diejenigen bisher nicht zugänglichen Journals, deren „Access Denied“ Zahlen im Jahre 2017 am höchsten waren. Weiterlesen

Hilfe ich bin im Paragraphendschungel! Holt mich hier raus!

– Oder: Wie funktioniert juristisches Denken?


Viele Ingenieurinnen und Ingenieure werden in ihrem Arbeitsalltag mit rechtlichen Fragenstellungen konfrontiert. In Führungspositionen oder auch als Teamplayer müssen Sie rechtliche Vorgaben verstehen und umsetzen. Die hohe Anzahl an Paragraphen kann einschüchtern. Keine Sorge! Sie müssen nicht ein Rechtsstudium an Ihr Studium anhängen, um zu verstehen, was die Erfordernisse der Vorschriften sind. Weiterlesen

Collect, Write, Publish: eine Werkzeugkiste für Promovierende

2017 war unsere Werkzeugkiste so erfolgreich, dass wir sie 2018 gern wiederholen: Am 10. Januar startet – organisiert von der Graduiertenakademie der TU Hamburg und der Bibliothek – eine neue Reihe mit Kurzworkshops rund um Werkzeuge für den Forschungsprozess, die für Promovierende an der TUHH relevant sind.

Graffiti: Wake me up when I'm famous

Foto: Alice Donovan Rouse auf Unsplash

Anmeldungen sind über die Graduiertenakademie der TU Hamburg möglich. Weiterlesen