Arbeitsplatznischen in der Bibliothek

V.l.n.r.: I. Feldsien-Sudhaus (TUHH Bibliothek), S. Sagau (HASPA), Dr. R. Grote (TUHH). Foto: TUHH

V.l.n.r.: I. Feldsien-Sudhaus (TUHH Bibliothek), S. Sagau (HASPA), Dr. R. Grote (TUHH). Foto: TUHH

Gestern wurden durch Vertreter der HASPA weitere Stellwände im Wert von 9.000 Euro zur Abschirmung von Arbeitsplätzen entlang der Rotunde im Lesesaal 2 der Universitätsbibliothek übergeben. Die HASPA stellte bereits für frühere Arbeitsplatznischen insgesamt 16.500 Euro der TUHH zur Verfügung. Pressemeldung TUHH 27.08.2015

Die Universitätsbibliothek bedankt sich für diese Förderung und freut sich, diese besonderen Arbeitsplätze anbieten zu können! Für nächstes Jahr ist geplant, in diesem Bereich auch Steckdosen zu installieren.

Wartungsarbeiten TUBdok

tubdok-appetizer-screenshotAufgrund von Wartungsarbeiten wird am Montag, den 31.08.2015, ab etwa 9:30 Uhr unser Open Access-Repository TUBdok kurz nicht erreichbar sein. Wir bemühen uns, die Unterbrechung so kurz wie möglich zu halten. Es ist mit einer Ausfallzeit von etwa 1 bis 1,5 Stunden zu rechnen.

Andere Dienste der Bibliothek sind davon nicht betroffen.

Wir bitten die Unterbrechung zu entschuldigen.

Publikationsnachweis für EU-Projekte

Die EU knüpft die Förderung von Forschungsprojekten inzwischen an die Bedingung, dass deren Ergebnisse öffentlich frei zugänglich gemacht werden. Das gilt sowohl für die Publikationen als auch für die Forschungsdaten. Beim aktuellen Horizon 2020 Programm ist dies der Standard. Aber auch für viele Projekte, die aus dem Vorgänger FP7 finanziert werden, gilt die Open-Access-Bedingung bereits.

Auch an der TUHH sind viele Institute an EU-Projekten beteiligt. Deswegen gibt es nun die Möglichkeit, dass Projekt-Publikationen aus der TUHH automatisch an die EU gemeldet werden: Beim Veröffentlichen von Dokumenten über unser Open Access Repository TUBdok müssen hierfür die Felder Förderer, Förderprogramm und Projektnummer ausgefüllt werden.

EU-Projektangaben in TUBdok hinterlegen

Den Rest macht die Technik.

Zum Beispiel:

TREsPASS Logo

  1. Das Institut für Sicherheit in verteilten Anwendungen (E-15) ist am TREsPASS-Projekt beteiligt. Im Forschungsbericht der TUHH 2014 ist das Projekt mit den Publikationen aus der TUHH verzeichnet.
    TUHH Forschungsbericht 2014 TREsPASS
     
  2. Die Publikationen zu dem Projekt wurden auf TUBdok hochgeladen und mit den Projektinformationen versehen:
     

    TUBdok-Ergebnisliste
     

  3. In der EU wurde mit OpenAIRE eine Infrastruktur für Open Access aufgebaut. Eine Aufgabe von OpenAIRE ist der Nachweis von Publikationen zu EU-Projekten. Daher prüft OpenAIRE regelmäßig, ob auf TUBdok neue Dokumente stehen. In diesem Fall holt der Dienst die Daten der TUHH ab und führt sie mit anderen Projektpartnern zusammen:
     

    Publikationen in OpenAIRE

  4. Die Daten von OpenAIRE können beliebig nachgenutzt werden. Relevant für TREsPASS ist zum Beispiel, dass die Publikationen automatisch auch auf der EU-Projektseite in CORDIS eingebunden.
    CORDIS Header

Link kaputt? Sagen Sie uns Bescheid

In der Bibliothek stehen weit über 400,000 gedruckte Bücher und Zeitschriften für Sie bereit. Tausende weitere Titel können Sie über uns online nutzen. Dazu gehören natürlich auch die Titel großer Wissenschaftsverlage wie Elsevier, Springer oder Wiley.

Bei der großen Titelmenge kann es immer mal wieder vorkommen, dass der Zugriff auf einen Titel nicht funktioniert. Für diese Fälle blenden wir bei vielen E-Medien unsere Kopfzeile ein, über die Sie Probleme schnell und unkompliziert melden können.
 
Titel mit TUHH-Banner

 
Bei dem Titel oben klären wir zum Beispiel gerade mit dem Verlag, warum im IP-Range der TUHH der Zugriff aktuell nicht möglich ist.

IP-Range ist dann auch noch ein wichtiges Stichwort: Der Zugriff auf viele E-Medien ist auf den Campus der TUHH begrenzt. Wenn Sie sich darüber ärgern, dass Sie etwas nicht aufrufen können, dann kann ein Grund sein, dass Sie sich gerade nicht im Intranet der TUHH befinden.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gern unser Bibliotheks-Team.

Betriebsausflug am Donnerstag, den 13.08.2015

Die Lesesäle und Arbeitsräume der Universitäts-Bibliothek sind am 13. August 2015 von 9 bis 21 Uhr für Sie geöffnet – jedoch bleiben die Ausleih- und Auskunftsplätze an diesem Tag unbesetzt.

Anmeldungen, Ausgabe von bestellten Medien, Gebührenbezahlung oder Beratung sind an diesem Tag nicht möglich. Rückgaben und Ausleihen aus dem Freihandbestand können Sie jedoch per Selbstverbucher bzw. via Rückgabeboxen erledigen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis!

Für Interessierte: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der TUHH-Bibliothek bleiben ganz in der Nähe und besuchen den Wildpark Schwarze Berge.

Bald Eagle Portrait by Malte Sörensen

Bald Eagle Portrait by Malte Sörensen CC BY 2.0
Quelle https://www.flickr.com/photos/malte_s/5749936379/

Von Lehrenden der TUHH gewünscht

Anschaffungsvorschläge von Dozenten der TUHH
Immer wieder schlagen Dozenten der TUHH der TUHH-Bibliothek Bücher zur Anschaffung vor. Vielleicht sind die unten notierten, im letzten Halbjahr gewünschten Werke über ihre Online-Versionen im TUHH-Intranet auch Ihnen einen Blick wert?! Übrigens: auch Sie können einen Anschaffungsvorschlag machen!

Im Fachgebiet Mathematik wurden gewünscht:

Im Bereich Verfahrenstechnik und Biotechnologie wurden gewünscht:

eBooks in Stud.IP und ILIAS – Verlinken statt Hochladen

Datei_hochladen
Wie Sie als Lehrende oder Lehrender ja wissen, müssen Sie, wenn Sie in die Lernplattformen Stud.IP oder ILIAS Lernmaterialien einstellen wollen, das Urheberrecht, insbesondere den Paragraphen 52a beachten.

Dies gilt natürlich auch für elektronische Medien wie eBooks.

Bisher haben Sie vielleicht Kapitel von der TUHH lizensierter eBooks als Lernmaterialien in Stud.IP oder ILIAS in Form einer PDF-Datei hochgeladen. Einfacher ist das Auflisten dieser eBooks in einer Literaturliste in Stud.IP – mit einem Link zum direkt im TU-Intranet zugreifbaren Verlagsprodukt.

Zukünftig bewahrt dieses Verfahren die TUHH auch vor zusätzlichen Kosten für die Nutzung von elektronischen Publikationen in Lernplattformen aufgrund von §52a UrhG (0,08 Cent pro Seite je Studierende/r pro Lehrveranstaltung).

Eine Verlinkung ist in Stud.IP ganz einfach über die Einbindung in einer Literaturliste möglich und sieht dann z.B. so aus:

Bsp_Lit_eBook_markiert

Wenn sie hierzu Fragen haben, können sie mich, Detlev Bieler, gern ansprechen !

Wie sag‘ ich es meinem Kinde?

Urheber- und Persönlichkeitsrechte im Internet

Urheber- und Persönlichkeitsrechte im Internet


Wir alle nutzen Social Media wie Facebook, WhatsApp, Twitter. Schnell werden da Fotos von Personen auf privaten Feiern mal ins Netz gestellt und natürlich mit anderen geteilt. Das ist doch privat, oder nicht?

Übersichtlich und verständlich bereitet RA Dr. Till Kreutzer für die Herausgeber iRights.info und klicksafe.de diese Fragen in der Broschüre „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!“ gerade auch für den Alltag von Eltern und Jugendlichen auf.

klicksafe.de ist die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz und bietet viel Informationsmaterial, iRights.info beschäftigt sich mit dem Urheberrecht und dem kreativen Schaffen in der digitalen Welt. Zusammen bieten das Portal iRights.info und die EU-Initiative klicksafe eine Themenreihe zu verschiedenen Rechtsfragen im Netz an.

Und hier noch die Antwort auf die Frage: Nein, Sie dürfen nur mit Einwilligung der betroffenen Person(en) Bilder z.B. über WhatsApp posten. Wer dazu mehr wissen möchte: Unbefugter Bildversand via WhatsApp verletzt Recht am eigenen Bild von Kristina Bairova am 08.07.2015

Knovel – Fachwissen für Ingenieure

Beispiel für Recherche in Knovel

Bis Ende des Jahres ist innerhalb der TUHH die Fach- und Volltext-Datenbank Knovel zugänglich. Speziell für die Ingenieurwissenschaften werden englischsprachige Handbücher, eBooks verschiedener Verlage und Datensammlungen aus Naturwissenschaft und Technik mit speziellen Suchfunktionen und Produktivitätstools erschlossen. Als Besonderheit erlauben interaktive Tabellen das Zusammenstellen und Auswerten von Daten, insbesondere auch Stoffdaten, nach persönlichen Bedürfnissen.
Die eBooks, die in Knovel enthalten sind und für die wir aber sonst keine Lizenz haben, sind nicht in unserem Katalog TUBfind nachgewiesen.

Mehr zur Nutzung und zum Hintergrund von Knovel, das mittlerweile zum Medienkonzern RELX Group (ehemals Reed Elsevier) gehört: