ORCID

ORCID iD
Eine ID für jeden Wissenschaftler und jede Wissenschaftlerin

ORCID steht für „Open Researcher & Contributor ID“. Mit dieser ID können Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen auch bei Namensgleichheit oder unterschiedlichen Schreibweisen eindeutig mit ihren Forschungsaktivitäten und -ergebnissen verknüpft werden können.  Die ORCID iD wird von Verlagen und Organisationen aus dem Wissenschaftsbereich international verwendet und ist bereits in große Systeme wie Web of Science, CrossRef oder Scopus sowie in viele Zeitschriften integriert. Auch die TU Hamburg ist Mitglied von ORCID.

ORCID wird von einer unabhängigen Non-Profit-Organisation getragen und ist mit über 3,5 Millionen vergebenen IDs auf dem Weg, ein Quasi-Standard für die Identifzierung wissenschaftlicher Autoren und Autorinnen zu werden – ähnlich wie es der Digital Object Identifier (DOI) bereits für Publikationen ist.

Die Vorteile einer ORCID iD

  • Einheitlicher Identifier ohne Begrenzung auf Fachrichtungen oder Institutionen
  • Registrierung und Kontrolle aller Daten durch Sie selbst
  • Einfache Identifikation bei Namensgleichheit bzw. unterschiedlichen Schreibweisen
  • Sichtbarkeit durch eindeutige Zuordnung der eigenen Forschungsaktivitäten, wie Publikationen, Forschungsdaten, Patente, Software oder Stipendien.
  • Wenn Sie zustimmen, wird Ihre Publikationsliste mit Ihrer ResearcherID und Scopus synchronisiert und mit neuen Publikationen durch Crossref und Datacite automatisch ergänzt.

Wenn Sie noch keine ORCID iD haben

  1. Besuchen Sie orcid.org
  2. Folgen Sie dem Link Register now und geben Sie dort Vorname, Nachname und E-Mail an.
    Damit haben Sie Ihre ORCID iD. Jetzt können Sie – wenn Sie möchten – Ihr Profil mit Ihren Arbeiten verknüpfen.
  3. Wählen Sie auf Ihrer neuen Profilseite “+Add works – Search & link” aus.
  4. Ihnen werden ORCID-Partner angezeigt, über die Sie nach Ihren Publikationen suchen können. Im Zweifelsfall starten Sie einfach mit “CrossRef Metadata Search”. CrossRef verwaltet DOIs für Verlage, so dass Sie die Daten Ihrer Zeitschriftenartikel hier sehr wahrscheinlich finden werden.
  5. Genehmigen Sie Crossref den Zugriff auf Ihr ORCID Profile.
  6. Sie erhalten eine Liste von Publikationen mit Ihrem (Nach)Namen. Bestätigen Sie Ihre eigenen Publikationen mit „Add to Orcid“.
  7. Fertig

ORCID iDs an der TUHH

  1. Kontaktdatenbank: Sie können Ihre ORCID iD in Ihren Kontaktdaten (und damit im TUHH-LDAP) ergänzen und anzeigen. Beispiel
  2. Der ORCID Account kann mit dem „Institutional Account“ der TUHH (Hamburg University of Technolgy) verknüpft werden. Danach ist das Single Sign on über Shibboleth möglich.
  3. Die Integration in das Open Access Repository tub.dok ist für Ende Oktober geplant.

ORCID Member Logo
Anregungen und Fragen zu ORCID beantworten wir Ihnen soweit möglich gern.

Kontakt: Beate Rajski ORCID iD icon
E-Mail-Logo orcid@tuhh.de


ORCID News