Über Thomas Hapke

Fachreferent für Verfahrenstechnik, Biotechnologie, Umweltschutz, Naturwissenschaften und Mathematik.

Neue Online-Books von MIT Press

Ab sofort stehen Online-Bücher von MIT Press aus den Jahren 2015 bis 2018 an der TUHH über die Plattform IEEE Xplore zur Verfügung. Weitere Titel aus den Bereichen Informatik, Technik und Medien aus dem Zeitraum 1943 bis 2014 sind schon seit Anfang 2015 verfügbar.

MIT Press, verbunden mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, Massachusetts, ist einer der renommiertesten Universitätsverlage in den Vereinigten Staaten. Schwerpunkt sind oft technikbezogene Inhalte langlebiger Qualität, bei denen auch sozio-kulturelle Aspekte technischer Entwicklungen reflektiert werden.

MIT Press ebooks on IEEE Xplore platform

Hier eine Auswahl aus den nun neu zur Verfügung stehenden Online-Büchern von MIT Press. Zur Zeit sind die Werke noch nicht im Katalog tub.find enthalten, sondern nur über IEEE Xplore zu finden.

Essential Knowledge Series

Weiterlesen

tub.talk: Von grünen Wegen und DEALs! Was können Sie und wir alle konkret für #OpenAccess tun?

Als Nachbereitung zum Programm der Open Access Woche 2018 lädt die TU-Bibliothek am 13.12.2018 um 13.15 h zu einem tub.talk ein.

  • Von grünen Wegen und DEALs!
    Was können Sie und wir alle konkret für Open Access tun?

     
    Donnerstag, 13. Dezember 2018, 13.15 h
    Raum 0.004, im großen Gruppenarbeitsraum hinter der Information der tub.

 
Zur Eröffnung der Woche wurde am 22. Oktober mit einer Pressemitteilung die openTUHH Policy veröffentlicht, die auf der 130. Sitzung des Akademischen Senats am 26.9.2018 verabschiedet worden war. In einem Poster Walk in der Rotunde der Bibliothek konnten Open-Access-Themen vertieft werden.

Blicke hinter die Kulissen von Bibliothek und Rechenzentrum sowie Film-Vorführungen rundeten das Wochenprogramm ab.

An jedem Tag der Woche erschien im Blog der tub. ein Beitrag zur Open Access Week 2018. Zum Motto der Woche „Design Equitable Foundations for Open Knowledge“ wurden folgenden Themen angesprochen:

Die tub. möchte unter dem Motto „Von grünen Wegen und DEALs! Was können Sie und wir alle konkret für Open Access tun?“ über diese Blog-Beiträge und mit Fragen zum Stellenwert von Offenheit bei Forschung und Lehre mit Ihnen ins Gespräch kommen.

  • Welcher Zusammenhang besteht zwischen Open Access und dem Projekt DEAL zur bundesweiten Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage?
  • Was bedeutet für Sie Offenheit, insbesondere beim Forschen und Lernen?
  • Welcher Aspekt von Offenheit ist für Sie besonders wichtig?
  • Welche Grenzen von Offenheit sehen Sie?

 
Hiermit laden wir Sie ein, am 13. Dezember 2018 um 13.15 h (max. bis 14 h) am tub.talk im Raum 0.004, im großen Gruppenarbeitsraum hinter der Information der tub., teilzunehmen.

DEAL – Aktueller Stand


15.01.19
Das Projekt DEAL meldet heute, dass der Vertragsabschluss mit dem Verlag Wiley zum 15.01.2019 steht. Pressemeldung
01.01.19
Der Zugriff auf das vollständige Zeitschriftenangebot des Elsevier-Verlages besteht für die TUHH nicht mehr. Zeitschriften, für die die TUHH Archivrechte besitzt, sind weiterhin verfügbar.
21.12.18
Es gibt eine Übergangsvereinbarung mit dem Verlag SpringerNature, so dass die bisher an der TUHH verfügbaren Zeitschriften in 2019 zugänglich bleiben. Mit dem Verlag Wiley wird weiter verhandelt, die Zeitschriften des Verlages Wiley stehen aber bis Ende Januar 2019 zur Verfügung.
04.12.18:
Springer-Zeitschriften werden während der Verhandlungen in 2019 weiterhin zur Verfügung stehen.
12.11.18
Die TUHH hat mit dem Jahresende 2018 alle Subskriptionen von E-Journals der Verlage Elsevier, Springer und Wiley nicht verlängert und sich dem Projekt DEAL im September 2018 angeschlossen.

Projekt DEAL - Bundesweite Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage mit Open Access Komponente
Unter dem Projektnamen DEAL verhandelt die HRK für die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen mit den grossen MINT-Zeitschriftenverlagen (Elsevier, SpringerNature und Wiley) über deutschlandweite Konsortialverträge. Ziele des Projektes sind: Weiterlesen

#OAWeek2018 Moralische Ökonomie und Grenzobjekt – Sichten auf Open Access

Flaschenöffner an Hauswand mit Bezeichnung
Offenheit, Open Science und Open Access sind in aller Munde. Dieser Beitrag am letzten Tag der Open Access Woche 2018 soll mit Verweisen auf andere Texte bewusster machen, dass sich hinter jedem dieser Begriffe durchaus unterschiedliche Sichten, Akteure und Interessen verbergen. Diese Texte und Sichten auf „Openness“ bieten gleichzeitig vielleicht Anregungen für neue, interessante Gedankengänge zu Open Access. So unterscheiden Pomerantz und Peek (2016) eine Vielzahl an Bedeutungen von „open“, und Fecher und Friese (2014) sprechen von fünf Denkschulen bzgl. „Open Science“.

Weiterlesen

#OAWeek2018 Open Science – Trainieren und Bewusstsein fördern

Nachdem die Europäische Union 2017 nochmals explizit die Bedeutung einer „Ausbildung“ im Bereich Open Science betont hat – vgl. O’Carroll, Conor, Caroline Lynn Kamerlin u.a.: Providing researchers with the skills and competencies they need to practise Open Science (Luxembourg: Publications Office 2017) – soll in diesem Beitrag auf wichtige Ressourcen zum Training zu „open scholarship skills“ hingewiesen werden. Weiterlesen

#OAWeek2018 Qualität und Open Access

Plakat 'In Peer Review we trust' beim March for Science in Berlin 2017

By Sarahmirk (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons. Aufgenommen am 22. April 2017 beim „March for Science“ vor der Humoldt-Universität in Berlin. Ausschnitt aus dem Origial.


 

Das Publizieren via Open Access (OA) findet aktuell auf dem wissenschaftlichen Publikationsmarkt immer stärkeren Zuspruch. Aber auch die Kritik bleibt: Neben hohen Gebühren, die in vielen Fällen beim Publizieren von Aufsätzen in reinen Open-Access-Zeitschriften zu zahlen sind (Golden Open Access), ist es vor allem die Qualität, die beim Publizieren via OA oft kritisch gesehen wird.
Weiterlesen

#OAWeek2018 an der TUHH – Programm

Programm-Logo für die Open Access Week 2018 an der TUHH
Jedes Jahr im Oktober steht gleichzeitig an vielen Orten der Welt eine ganze Woche im Zeichen von Open Access: Die Internationale Open Access-Woche vom 22. bis 28. Oktober 2018 ist ein weltweites Forum und eine Plattform für Veranstaltungen und Aktionen für den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen. Die TU Hamburg ist wie immer dabei. Vom 22. bis 28. Oktober erwartet Sie an der TU ein vielfältiges Programm. Filme, Diskussionen, Hacken, Pizzaessen oder endlich mal hinter die Kulissen schauen sind nur einige der Angebote. Weiterlesen

Angewandte Mathematik mit SIAM eBooks


Seit Herbst 2018 stehen an der TUHH die eBooks der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) zur Verfügung. Stöbern Sie im Angebot von über 480 Büchern, die Anwendungen der Mathematik in einer Vielzahl von Fachgebieten behandeln.

Hier eine kleine Auswahl:

Lüftungsanlage im unteren Lesesaal ausgestellt wegen Reinigungsarbeiten

Es gibt zur Zeit aufgrund der Wärme sicher angenehmere Orte als die TU-Bibliothek. 8-) Zudem ist im unteren Lesesaal der tub. die Lüftungsanlage derzeit für Reinigungsarbeiten ausgestellt. Die Anlage im oberen Lesesaal läuft weiter.

Scopus – neue Datenbank innerhalb der TUHH verfügbar

Recherche in Datenbank ScopusScopus als multidisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank für Forschungsliteratur steht nun auch innerhalb der TUHH zur Verfügung.

Wie bei der Konkurrenz-Datenbank Web of Science sind auch bei Scopus Zitationsanalysen und andere umfangreiche Rechercheoptionen nach Fachinformation möglich.

Am Dienstag, den 10.07.2018, von 10:00 bis ca. 11:30/12:00 Uhr wird in der Bibliothek im Raum 0.004 hinter der Information durch den Verlag Elsevier eine Einführung in Scopus angeboten, zu der die tub herzlich einlädt.

Zur Planung bzgl. des Raumes wird um eine Anmeldung unter https://intranet.tuhh.de/anmeldung/scopus_training_2018 gebeten.

Themen:

  • Wie kommen die Daten in Scopus
  • Suchfunktionen
  • Scopus-Profile: Wie kommen diese zustande und worauf Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen achten sollten
  • Metriken und ihre Bedeutung

Update 13.07.18: Die Folien zum Workshop stehen zur Verfügung.

1. Folie der Präsentation