Wissenschaftliche Poster sind auch eine Publikation

Poster-Sessions sind ein fester Bestandteil fast jeder wissenschaftlichen Konferenz. Die ausgestellten Poster sollen Forschungsergebnisse so effektiv wie möglich präsentieren, visualisieren und zur Diskussion zu stellen. Damit sind sie ein wichtiger Aspekt des wissenschaftlichen Publizierens.

PosterrolleGet credit where credit is due.

Machen Sie Ihr Poster zitierfähig

Auch die Inhalte eines wissenschaftlichen Posters können zitiert werden. Als Speicherort für wissenschaftliche Publikationen aus der TUHH, die öffentlich zugänglich sein sollen, steht TUHH Open Research (TORE) zur Verfügung. Dort ist auch genug Platz für Ihr Poster.

TORE bietet Ihnen:

  • Einen DOI für die eindeutige Referenzierung Ihres Posters
  • Die Vorabvergabe des DOIs, damit er bereits in das Poster integriert werden kann
  • Die Auflistung aller beteiligten Personen
  • Die Anbindung an Ihr ORCID-Profil
  • Eine dauerhafte Speicherung
  • Die optimierte Bereitstellung für (akademische) Suchmaschinen

Sicherheit für die Nachnutzung

Darf ein Konferenztwitterer Ihr Poster in einem Tweet posten oder in einem Bericht abbilden?

Machen Sie es sich und Ihren Kollegen und Kolleginnen einfacher und fügen Sie Ihrem Poster eine Lizenz hinzu. Damit wissen andere, was Sie wollen. Hierfür bieten sich Creative-Commons-Lizenzen an, die nach dem Baukastenprinzip zusammengestellt werden können. Die optimale Lizenz im Sinne von Open Access ist CC BY 4.0.

Lizenz-Generator: creativecommons.org/choose/

Creative Commons: Lizenzen nach dem BaukastenprinzipZum Beispiel

Aberle, Christoph/Daubitz, Stephan (2019): „Mobilitätsarmut“ in Berlin und Hamburg? Kombinierte Forschung zu mobilitätsbezogener sozialer Exklusion. Online unter: https://doi.org/10.15480/882.2327