Auf den Schultern von Riesen #ndwhh15

Wir laden Sie herzlich ein zum Vortrag „Auf den Schultern von Riesen – zur Rolle des Zitierens in der wissenschaftlichen Forschung“. In der Nacht des Wissens am 7. November haben Sie um 18:45 Uhr und um 21:00 Uhr die Gelegenheit, sich gemeinsam mit unserem Kollegen Thomas Hapke in die Welt des Zitierens zu begeben.

Auf den Schultern von Riesen - zur Rolle des Zitierens in der wissenschaftlichen Forschung (vortrag von Thomas Hapke. Als Zwerg auf den Schultern von Riesen fühlt sich jede wissenschaftlich Arbeitende. Wissenschaftliche Forschung basiert auf den Vorarbeiten vergangener Generationen, die bei der Publikation wissenschaftlicher Ergebnisse auch entsprechend referenziert sein müssen. Zitieren ist also eine wichtige Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Wenn man aber genau hinschaut, bestehen auch die oben genannten Riesen meistens aus vielen kleinen Zwergen. Aber warum und wo wird Zitieren oft als quantitatives Maß für Qualität genutzt? Kann man Wikipedia zitieren? Und warum sollte man woanders zitierte Quellen, die man selbst zitieren will, nicht einfach abschreiben, sondern immer überprüfen?

Gleichnamiger Beitrag „Auf den Schultern von Riesen“ im Weblog zum Wissenschaftlichen Arbeiten der TUHH-Bibliothek

Ein Gedanke zu „Auf den Schultern von Riesen #ndwhh15

Kommentare sind geschlossen.