#OAWeek 2016: Ihre Dissertation publizieren

Herzlichen Glückwunsch: Sie haben Ihre mündliche Prüfung bestanden und nun fehlt nur noch die Veröffentlichung Ihrer Dissertation nach § 15 der Promotionsordnung.

Wir empfehlen die elektronische Veröffentlichung Ihrer Promotion auf tub.dok, dem Open Access Repository der TUHH, möglich. Damit kann Ihre Arbeit weltweit online gelesen und noch mehr gewürdigt werden!

tub.dok Ausschnitt aus Poster

tub.dok bietet einen einheitlichen, zentralen und öffentlichen Zugriff auf elektronische, wissenschaftliche Dokumente, die an der TUHH erzeugt wurden. Ihre Arbeit wird dauerhaft und zitierfähig gespeichert. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die Information über Ihre Arbeit weltweit verteilt wird.

Veröffentlichung: Gedruckt und/oder Online

Zur Veröffentlichung Ihrer Promotion sind in der Promotionsordnung mehrere Möglichkeiten aufgeführt, wovon die zwei wichtigsten sind:

  • Veröffentlichung in einem Verlag
    Sie veröffentlichen in einem Verlag, der die in der Promotionsordnung genannten Bedingungen (Mindestauflage von 150 Exemplaren oder fünfjährige Verfügbarkeit) erfüllt. Für Ihren Laufzettel für das Prüfungsamt der TUHH, der von uns unterschrieben werden muss, müssen Sie dafür drei Verlags-Exemplare an die tub. abgeben.
    Die Open Access Option:
    Eine zusätzliche Veröffentlichung über unser Open Access Repository tub.dok ist bei diesem Fall freiwillig und kann auch viel später erfolgen. Voraussetzung für das Hochladen ist, dass Ihr Verlags-Vertrag der gedruckten Publikation eine Parallelpublikation auf einem universitären Dokumentenserver zulässt. Dies ist Verhandlungssache, viele der Dissertationsverlage erlauben das, manchmal kostet das beim Verlag mehr.
  • Veröffentlichung im Open Access Repository der TUHH
    Zur Unterschrift auf Ihrem Laufzettel müssen Sie hier 4 Druck-Exemplare Ihrer Dissertation (Buch- oder Fotodruck) an die Bibliothek abgeben. Vorher muss Ihre Dissertation auf tub.dok hochgeladen und von uns freigeschaltet worden sein. [Ergänzung 25.7.2018:] Jede Publikation durchläuft also vor der endgültigen Veröffentlichung eine formale Prüfung innerhalb der Bibliothek! Daher sollten Sie mindestens 2 Tage vor dem Abgeben der Druck-Exemplare Ihre Dissertation hochladen.

Online auf tub.dok veröffentlichen

Ihre Dissertation können Sie auf tub.dok selbst hochladen. Bitte beachten Sie dabei die Besonderheiten bei der Veröffentlichung von Dissertationen auf tub.dok. Falls Sie keinen Rechenzentrums-Account der TUHH mehr haben, können Sie sich auf tub.dok auch einen lokalen Zugang anlegen. Im Rahmen des Hochladen benötigen Sie auch die kurzen Abstracts in deutscher und englischer Sprache, die im Rahmen des Promotionsverfahrens von Ihnen erstellt wurden.

Nach dem Hochladen können Sie sich für eine Creative-Commons-Lizenz entscheiden. Damit können Sie die Nachnutzung Ihrer Arbeit über das Zitierrecht hinaus eindeutig regeln. Wir empfehlen die Lizenz CC-BY 4.0, die eine Nachnutzung unter Nennung Ihrers Namens erlaubt. Aber: Falls Sie Ihre Dissertation bereits in einem Verlag veröffentlicht haben, ist die Vergabe einer CC-Lizenz in der Regel nicht erlaubt. Es sei denn, der Verlag(svertrag) erlaubt dies ausdrücklich.

Zum Schluss muss die tub.dok-Lizenzbestimmung (Standard-Lizenz) von Ihnen akzeptiert werden. Dabei übertragen Sie der tub. das Recht, das übermittelte Dokument elektronisch zu speichern und in Datennetzen öffentlich zugänglich zu machen. Sie versichern damit gleichzeitig, dass mit einer derartigen Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Ihre Rechte zur sonstigen Verwertung bleiben davon unberührt. Sie erlauben ausdrücklich ebenfalls die Erstellung von Kopien zum Zwecke der Langzeitarchivierung. Eine Weitergabe von Daten an die Deutsche Nationalbibliothek wird erlaubt.

Wir freuen uns auf Ihre elektronische Dissertation!

Noch ein Wort zum Thema Dissertationen und die VG Wort

Wie hängt nun die Veröffentlichung einer Dissertation mit etwaigen Vergütungszahlungen durch die Verwertungsgesellschaft (VG) Wort zusammen? Die tub. hat mit der VG Wort eigentlich nichts zu tun. Um für eine Verlagsveröffentlichung eine Tantieme von der VG Wort zu bekommen, erwartet diese anscheinend eine ausreichende Verbreitung. Als Bedingung muss wohl erfüllt sein, dass das Werk in mindestens zwei regionalen Bibliotheks-Verbundsystemen mit mindestens 5 Standorten vorhanden ist.

Bibliotheken kaufen also eventuell Ihre Dissertation und arbeiten diese in ihren Bestand ein. Als Autorin können Sie Bibliotheken anbieten, Ihre Dissertation als Geschenk anzunehmen. So können Sie versuchen, die Verbreitung zu erhöhen, um damit die Bedingungen der VG Wort zu erfüllen.

Wir als TU-Bibliothek kaufen Dissertationen nur, wenn ein begründeter Vorschlag von Nutzenden vorliegt. Geschenkte Dissertationen nehmen wir nur an, wenn sie einigermaßen in unser engeres Sammelspektrum passen.

Die elektronische Veröffentlichung ist für die VG Wort eine eigene Veröffentlichung, für die sie unter Umständen auch Geld ausschüttet. Bei tub.dok nutzen wir das von der VG Wort favorisierte Zählpixel-Verfahren nicht. Hier können Sie nur über die Sonderausschüttung an Geld kommen.