Hinweise zum Publizieren Ihrer Dissertation

TUHH Open Research TORE - Open Access Repository der TU Hamburg - Grafik


Herzlichen Glückwunsch: Sie haben Ihre mündliche Promotionsprüfung bestanden und nun fehlt nur noch die Veröffentlichung Ihrer Dissertation nach § 15 der Promotionsordnung.

Wir empfehlen die digitale Veröffentlichung Ihrer Dissertationsschrift auf TUHH Open Research (TORE), dem Open Access Repository der TUHH. Damit kann Ihre Arbeit weltweit online gelesen und noch mehr gewürdigt werden!

TORE bietet einen einheitlichen, zentralen und öffentlichen Zugriff auf digitale, wissenschaftliche Dokumente, die an der TUHH erzeugt wurden. Ihre Arbeit wird dauerhaft und zitierfähig gespeichert. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass die Information über Ihre Arbeit weltweit verteilt wird.

Wir freuen uns auf Ihre Dissertation! 8-)

Bitte beachten Sie bei der Veröffentlichung Ihrer Dissertation die folgenden Punkte, auf die wir Sie gerne hinweisen wollen:

Technische Aspekte

Anmeldung in TORE

Bitte prüfen Sie mittels der folgenden Fragen, wie Sie Ihre Dissertation am besten auf TORE bereitstellen können. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an uns, bevor Sie mit der Eingabe beginnen.

Sie haben TORE noch nicht genutzt und haben kein TU-RZ-Login (mehr)?
Bitte registrieren Sie sich in TORE zum Hochladen der Dissertation mit einem Extra-Account über eine externe Mailadresse.

Sie haben TORE bereits mit Ihrem RZ-Account genutzt und der Account ist noch aktiv?
Wenn zu erwarten ist, dass Ihr Account nach der Promotion deaktiviert wird und Sie TORE auch nach der Deaktivierung weiternutzen möchten (zum Beispiel, um die Veröffentlichung abzuschließen), nutzen Sie bitte die Funktion “Auf lokalen Account umstellen” in TORE. Sie werden dann gebeten, eine neue Mailadresse und ein Passwort für den lokalen Account festzulegen. Bitte loggen Sie sich ab diesem Zeitpunkt ausschließlich über die externe Mailadresse auf TORE ein, auch wenn Ihr TU-RZ-Login noch funktioniert!

Sie haben TORE bereits mit Ihrem RZ-Account genutzt und der Account ist bereits erloschen?
Melden Sie sich bitte bei uns. In diesem Fall können wir Ihren Account auf eine externe Mailadresse umstellen. Bitte nennen Sie uns eine Mailadresse, auf die Sie Zugriff haben. Nach der Umtragung des Accounts erhalten Sie an diese Mailadresse eine eMail mit der Aufforderung, ein neues Passwort für den dann lokalen Account festzulegen.

Vorbereitung Ihrer Datei

Keine DRM-Maßnahmen

Eine Veröffentlichung auf TORE ist nur für barrierefreie Dokumente möglich, das heisst, dass das Dokument nicht kopiergeschützt oder zugriffsgeschützt sein darf. Dies ist eine Vorgabe der Deutschen Nationalbibliothek, um die Langzeitarchivierung des Dokuments gewährleisten zu können. Wenn Sie auf einen Kopierschutz nicht verzichten wollen, können Sie über TORE nur Metadaten des Dokuments zur Verfügung stellen. Eine Veröffentlichung mit Volltext ist in diesem Fall nicht möglich.

Identifier für eine bessere Zuordnung

Identifier erleichtern die Referenzierung bzw. Zuordnung, wenn das PDF zum Beispiel über eine Suchmaschine gefunden wird.

  • DOI (Digital Object Identifier) – Sie bekommen beim Ausfüllen der Metadaten in TORE einen DOI zugewiesen, der Ihre Publikation später eindeutig im Netz kennzeichnet und zitierbar macht. Sie können diesen DOI in Ihren Volltext aufnehmen, bei Ihrer Dissertation z.B. auf der Rückseite Ihres Titelblattes. Wenn Sie dies möchten, speichern Sie das Publikationsformular in TORE zwischen (dies ist auf jeder Formularseite möglich) und laden Sie den Volltext erst hoch, wenn Sie den DOI eingefügt haben.
  • ORCID (Open Researcher & Contributor ID) – Wir empfehlen auch die Übernahme Ihrer ORCID iD in das Dokument (ebenfalls z.B. auf der Rückseite des Titelblattes).So könnte die Angabe Ihrer ORCID iD auf der Rückgabe des Titelblattes aussehen:
    Full ORCID iD

Format für Langzeit-Archivierung

Zur Sicherstellung der Lesbarkeit der Dokumente über mehrere Jahrzehnte auf jedem Rechner sollten Sie Ihre Dissertation möglichst nur als PDF-Dateien mit einem der beiden Archivformate PDF/A oder PDF/X hochladen.

  • PDF/A-1b:2005(RGB) oder PDF/A-2b:2005(RGB) sind für die Online-Publikation optimiert
  • PDF/X-3:2002 ist für die Druckproduktion optimiert

PDF/A- oder PDF/X-konforme Dokumenten können den Inhalt auf verschiedenen Computern mit unterschiedlichen Betriebssystemen und unter verschiedenen Druckumgebungen visuell gleich reproduzieren. So ist PDF/A seit 2005 ein stabiler, international akzeptierter ISO-Standard für die Langzeitarchivierung. Solche Formate betten z. B. alle Schriften und Farbprofilinformationen in das Dokument ein. Eine Anleitung zur Erstellung dieser Formate finden Sie auf den Webseiten der TU Berlin.

Anpassung der Metadaten in Ihrer PDF-Datei

Die beschreibenden Metadaten in der PDF-Datei selbst sollten nicht dem Zufall überlassen bleiben. Beachten Sie dazu die Hinweise der TU Berlin. Diese geben auch Tipps zur Anpassung der Ansicht beim Öffnen der Datei sowie zum Erstellen einer Lesezeichenleiste. Auch die Lizenz, unter der das Dokument steht, kann in den Metadaten des PDFs angegeben werden.

Benennung der PDF-Datei

Wir empfehlen, den Dateinamen Ihres PDF-Dokumentes sinnvoll, d.h. „sprechend“ und individuell zu wählen, etwa: Nachname_Vorname_Titel-der-Dissertation.pdf. Auf Sonderzeichen (wie Umlaute) und Leerzeichen im Dateinamen sollte nach Möglichkeit verzichtet werden.

Kein nachträglicher Austausch der Dateien

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre abgegebene Datei die endgültige, genehmigte Fassung ist und dass die Vorgaben (z.B. bezüglich Deckblatt) berücksichtigt sind.

Für die Online-Veröffentlichung ist der Lebenslauf im Sinne des Datenschutzes nicht notwendig. Wir empfehlen, ihn aus der Datei entfernen. Ein nachträglicher Austausch der Volltextdatei in TORE ist nicht möglich! Daher überlegen Sie sich bitte *vor* der Veröffentlichung, ob der Lebenslauf enthalten sein soll oder nicht.

Rechtliche Aspekte

Lizenz für die Nachnutzung

In Ergänzung zur Standardlizenz für die Veröffentlichung auf TORE (siehe den nächsten Punkt) empfehlen wir im Sinne von Open Access die Vergabe einer Creative Commons Lizenz wie CC BY 4.0. Damit schaffen Sie Rechtssicherheit für die Nachnutzung/Speicherung auf anderen Plattformen. Ihr Urheberrecht bleibt davon unberührt. Im Falle der Nutzung einer CC-Lizenz könnten Sie diese optimalerweise auch im PDF aufführen.

So könnte Ihre Lizenzangabe auf der Rückgabe des Titelblattes aussehen:

Creative Commons Lizenzvertrag
Der Text steht, soweit nicht anders gekennzeichnet, unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung 4.0 (CC BY 4.0). Das bedeutet, dass er vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht werden darf, auch kommerziell, sofern dabei stets der Urheber, die Quelle des Textes und o. g. Lizenz genannt werden. Die genaue Formulierung der Lizenz kann unter https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/legalcode.de aufgerufen werden.

Lizenz für die Veröffentlichung

Am Schluss des Upload-Vorganges muss die TORE-Lizenzbestimmung (Standard-Lizenz) von Ihnen akzeptiert werden. Dadurch übertragen Sie der tub. das Recht, das übermittelte Dokument digital zu speichern und in Datennetzen öffentlich zugänglich zu machen. Sie versichern damit gleichzeitig, dass mit einer derartigen Veröffentlichung keine Rechte Dritter verletzt werden. Ihre Rechte zur sonstigen Verwertung bleiben davon unberührt. Sie erlauben ausdrücklich ebenfalls die Erstellung von Kopien zum Zwecke der Langzeitarchivierung. Eine Weitergabe von Daten an die Deutsche Nationalbibliothek wird erlaubt. Regulär liefern wir alle Veröffentlichungen mit Volltext an die Deutsche Nationalbibliothek.

Weitere Aspekte hinsichtlich des Publikationsprozesses

Deutsch- und englischsprachiges Abstract

Denken Sie bitte daran, die im Rahmen des Promotionsverfahrens erstellte deutsch- und englischsprachige Zusammenfassung in die Metadaten zu Ihrer Dissertation mit aufzunehmen.

Publikation in einem Verlag

Veröffentlichen Sie Ihre Dissertation in einem Verlag, der die in der Promotionsordnung genannten Bedingungen (Mindestauflage von 150 Exemplaren oder fünfjährige Verfügbarkeit) erfüllt, müssen Sie drei Verlags-Exemplare an die tub. abgeben. Auch die Verlagsbestätigung zur Mindestauflage bzw. zur Verfügbarkeit ist vorzuweisen. Wir unterschreiben dann Ihren Laufzettel für das Prüfungsamt der TUHH.

Eine zusätzliche Veröffentlichung über unser Open Access Repository TORE ist in diesem Fall freiwillig und kann auch viel später erfolgen. Voraussetzung für das Hochladen ist, dass Ihr Verlags-Vertrag der gedruckten Publikation eine Parallelpublikation auf einem universitären Dokumentenserver zulässt. Dies ist Verhandlungssache, viele der Dissertationsverlage erlauben es, manchmal kostet es aber beim Verlag mehr.

Bitte beachten Sie: Falls Sie Ihre Dissertation bereits in einem Verlag veröffentlicht haben, ist die Vergabe einer CC-Lizenz für die Online-Publikation auf TORE in der Regel nicht erlaubt. Es sei denn, der Verlag(svertrag) erlaubt dies ausdrücklich.

Falls Sie nur über einen Verlag publizieren und auf eine parallele Veröffentlichung auf TORE verzichten wollen:
Um sicherzugehen, dass Ihre Arbeit automatisch im Jahresbericht der TUHH aufgeführt wird, sollten Sie Ihre Dissertation auch ohne Volltext mit den beschreibenden Metadaten in TORE in seiner Funktion als Forschungsinformationssystem verzeichnen.

Abgabe der Druck-Exemplare

Bei einer ausschließlichen Veröffentlichung auf TORE müssen Sie 4 Druck-Exemplare Ihrer Dissertation in der tub. abgeben. Wir unterschreiben dann Ihren Laufzettel für das Prüfungsamt der TUHH. Vorher muss Ihre Dissertation auf TORE hochgeladen und von uns freigeschaltet worden sein.

Jede Publikation durchläuft vor der endgültigen Veröffentlichung eine formale Prüfung innerhalb der Bibliothek! Daher sollten Sie mindestens 2 Tage vor dem Abgeben der Druck-Exemplare Ihre Dissertation auf TUHH Open Research hochgeladen haben.

Forschungsdaten

Forschungsdaten (z. B. Mess- und Umfragedaten, Laborwerte, audiovisuelle Informationen, Texte, Software oder Simulationen), die im Zuge der Dissertation entstanden sind, können Sie langfristig – etwa auf TUHH Open Research – archivieren, und nachnutzbar und zitierfähig machen. Eine Verlinkung zwischen Ihrer Dissertation und den Daten ist dadurch möglich.