Home » Blog » TU-Bibliothek hybrid

TU-Bibliothek hybrid

STEP-CoverUm Perspektiven für die nähere Zukunft geht es im Struktur- und Entwicklungsplan der Technischen Universität Hamburg-Harburg für die Jahre 2013 – 2018, der in diesem Frühjahr veröffentlicht wurde.

Auch die Universitätsbibliothek ist als eine der „modernen Serviceeinheiten“ der TUHH vertreten. Frei nach dem Motto „Trotz rasanter digitaler Entwicklung darf das gedruckte Buch und die Qualität der Arbeits- und Lernplätze nicht vergessen werden!“ heisst es zur TU-Bibliothek im Struktur- und Entwicklungsplan unter anderem:

„Die rasante Entwicklung der IT-Infrastruktur und sich dauernd verändernde Nutzeranforderungen etwa aufgrund mobiler Endgeräte stellen die Bibliothek immer wieder vor neue Herausforderungen.
[…]
so dass die „Hybride“ Bibliothek beide Formen [gedruckt und digital] ihren Nutzern anbieten wird. Zukünftig werden eLearning, die Präsenzlehre, Forschung und Lernen an der TUHH durch die Bibliothek auch in den Feldern ‚digitaler Informationskultur‘ unterstützt. Das impliziert Fragen des elektronischen Publizierens und des Urheberrechts sowie der Authentizität von digitalen Informationen. Dazu gehören die verstärkte Sichtbarmachung von Forschungsergebnissen durch Open Access – u.a. über den Dokumentenserver TUBdok – sowie gezielte Veranstaltungen zu Themen wie Informationskompetenz, wissenschaftliches Schreiben und Literaturverwaltung.“
(S. 32 der PDF-Version)

Nach oben scrollen