Machen Sie Ihre Software auf GitHub zitierfähig

Softwareentwicklung ist häufig ein wichtiger Bestandteil der wissenschaftlichen Arbeit an der TUHH. Viele nutzen GitHub, um wissenschaftliche Software gemeinsam zu erstellen und zu teilen. Was dabei lange Zeit fehlte, war die Möglichkeit, diese Software eindeutig referenzieren zu können. Erst damit kann sie in wissenschaftlichen Publikationen problemlos zitiert werden.

Digital Object Identifiers (DOI) sind inzwischen der Quasi-Standard für die Referenzierung elektronischer Publikationen. Was liegt also näher als DOIs auch für Software zu nutzen? Seit 2014 ist dies durch die Kooperation von GitHub und Zenodo möglich. Zenodo ist eine offene Plattform für die dauerhafte Archivierung von Forschungsergebnissen fast jeglicher Art, die vom CERN betrieben und u.a. von der EU finanziert wird: zenodo.org/features

Wer bereits bei GitHub aktiv ist, kann ein bestehendes Repository mit einer Kennung von Zenodo verbinden. Darüber wird das Repository auf Zenodo dauerhaft archiviert und der DOI für das Repository vergeben. Auch für weitere Releases ist gesorgt.

Ein aktuelles Beispiel aus dem Institute of Communication Networks der TUHH:

Sebastian Lindner. (2018, July 16). ComNetsHH/LRE-OMNeT: Publication release (Version v1.0.1). Zenodo. https://doi.org/10.5281/zenodo.1313054

Interessiert?

Wie es funktioniert, beschreibt GitHub in knapp 10 Minuten Lesezeit: Making Your Code Citable
Making Your Code Citable · GitHub Guides

Und noch zwei Tipps zu Zenodo:

  1. Nutzen Sie die TUHH-Community auf Zenodo für die Zuordnung zur TU: https://zenodo.org/communities/tuhh/ Eine Zuordnung ist auch nachträglich möglich.
  2. Ergänzen Sie ggf. zu den Autoren die ORCID iD (Give credit where credit is due)

 

p.s. Es soll nicht unerwähnt bleiben: Es gibt auch eine alternative Repository-Anbindung an figshare:
DOI-Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*