FAMI – Fachrichtung Bibliothek

Wir bilden Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste (FAMI) – Fachrichtung Bibliothek aus.

Nächster Ausbildungsbeginn: 1. September 2018

Allgemeines zu diesem Ausbildungsberuf erfahren Sie im berufenet der Bundesagentur für Arbeit.

Wir erwarten von Ihnen:

  • einen guten Realschulabschluss mit guten Deutsch- und Englischkenntnissen
  • freundlichen Umgang mit dem Publikum bei der Ausleihe und Auskunft
  • Sorgfalt, Geduld und Ausdauer beim Einstellen von Büchern oder bei der Eingabe von Daten
  • Bereitschaft zum Lernen
  • nach Möglichkeit Computerkenntnisse (z.B. Word, Excel, Powerpoint). Diese sind insbesondere für die Berufsschule von Vorteil.
  • körperliche Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zur Flexibilität, z.B. beim Einsatz an verschiedenen Arbeitsplätzen im Benutzungsdienst der Bibliothek. An fast allen Arbeitsplätzen in der Bibliothek wird am Bildschirm gearbeitet.

Dauer und Art der Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und hat dualen Charakter, d.h. 3 Tage pro Woche Praxis im Betrieb und 2 Tage pro Woche in der Berufsschule.

Fachgebiete, die während der Ausbildung durchlaufen werden:

  • Benutzungsdienst
  • Fernleihe
  • Medienbearbeitung, dazu gehören die einzelnen Buchreferate, E-Medien, die Zeitschriftenstelle und die Dissertations- und Tauschstelle
  • Digitale Dienste
  • Fachreferat
  • Hausbuchbinderei
  • Verwaltung / Rechnungsstelle

Praktika:

  • 8 Wochen in einer öffentlichen Bibliothek (Pflicht)
  • Praktikum in einer anderen Fachrichtung (6 – 12 Wochen)

Vergütung und Urlaub:

    • im 1. Jahr ca. EUR 876,82 brutto
    • im 2. Jahr ca. EUR 930,96 brutto
    • im 3. Jahr ca. EUR 980,61 brutto

Stand 14.12.2017, TV-L

Der Urlaub ist tariflich geregelt und beträgt 29 Arbeitstage.

Prüfungen:

Nach 1 1/2 Jahren eine Zwischenprüfung und die Abschlussprüfung erfolgt nach 3 Jahren. Genaueres können Sie den §7 und §9 der Ausbildungsverordnung (PDF) entnehmen.

Ansprechpartnerin:

Frau Porath
Telefon Symbol 040 42878-3290