Zugriff zu noch mehr Wirtschaftsdatenbanken!

 

 

Mit der Firma GBI-Genios Wirtschaftsdatenbank GmbH wird gerade über die Lizensierung von digital verfügbaren Informationen verhandelt.

Im Rahmen dieser Verhandlungen sind zunächst testweise bis zum 14.5.2012 die folgenden Komponenten der wiso-Datenbanken freigeschaltet:

  • wiso Wirtschaftswissenschaften komplett mit Referenzen, ebooks und
    Volltexten mit derzeit ca 6,2 Mio. Literaturnachweisen und knapp 1.600
    eBooks im Volltext sowie
  • ca. 5,7 Mio. Volltexten aus rund 360 Fachzeitschriften
  • wiso Praxis mit den Bereichen Firmeninformationen, Marktdaten, Presse
    (aktuelle Tages- und Wochenpresse) sowie GENIOS WirtschaftsWissen
  • wiso Technik mit 1,5 Mio. Literaturnachweisen

Sie erreichen die Datenbanken hier: wiso-net

Noch mehr Wirtschafts-Zeitschriften frei im TUHH-Intranet zugänglich!

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Datenbank EBSCO – Business Source Premier jetzt für die TUHH im TUHH-Intranet online zugänglich ist!
Über die EZB Regensburg sind nun fast 12.000 Einträge via EBSCO zugänglich: wirtschaftswissenschaftliche Volltextpublikationen, Peer-Review-Titel, Zeitschriften-Volltexte und mehr…

Suchmaske EBSCO Business Source Premier

Suchmaske EBSCO Business Source Premier

Plagiate – Bildung – Wissen – ZEIT online – Nachrichten, Kommentare und Analysen zu aktuellen Themen der Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft

Plagiate – Bildung – Wissen – ZEIT online – Nachrichten, Kommentare und Analysen zu aktuellen Themen der Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft
Rächer der Kopierten

Von Wolfgang Luef

In den Zeiten von Internet und Google wird in der Wissenschaft viel kopiert und plagiiert. Stefan Weber hat auf seinem Feldzug gegen die Abschreiberei schon manche akademische Karriere jäh beendet.

Stefan Weber’s Buch ‚Das Google-Copy-Paste-Syndrom : wie Netzplagiate Ausbildung und Wissen gefährden‘ (Hannover : Heise, 2007) ist mit zwei Exemplaren im Bestand der TUHH-Bibliothek vorhanden!

#OAWeek2019 Tipps zu Open Science in Hamburg

Aus dem Projekt „Hamburg Open Science“ heraus gibt es im Wintersemester 2019/20 an der Universität Hamburg die Ringvorlesung „Offenheit in der Wissenschaft“ (montags, 18-20 Uhr, Uni Hauptgebäude, Hörsaal C). Weiterlesen

DWA Regelwerk nur mit Anmeldung

DWAdirekt - Regelwerk
Das mit Unterbrechungen seit 2013 an der TUHH verfügbare Regelwerk der DWA, der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., ist nun nur noch mit Anmeldung zugreifbar. Der bisherige Zugriff via IP-Adresse der TUHH entfällt.

Bitte klicken Sie auf die Webseite DWAdirekt und registrieren Sie sich beim Link „Meine Institution/Organisation hat ein Großkundenabo zum Regelwerk“ mit Ihrer TUHH-Mail-Adresse. Danach wird Ihnen eine Mail mit einem Link zugesandt, um die Registrierung zu bestätigen.

Dann ist Ihr Zugang endgültig freigeschaltet und Sie können sich via Login bei DWAdirekt anmelden und haben Zugriff auf die DWA-Merkblätter.

Themen des Regelwerkes sind Entwässerungs­systeme, Kommunale Abwasser­behandlung, Kreislauf­wirtschaft, Energie und Klärschlamm, Hydrologie, Wasserbewirtschaftung, Wasserbau, Gewässer, Boden, Industrieabwässer und anlagenbezogener Gewässerschutz sowie rechtliche und wirtschaftliche Aspekte zu den genannten Themen.

#OAWeek2018 Moralische Ökonomie und Grenzobjekt – Sichten auf Open Access

Flaschenöffner an Hauswand mit Bezeichnung
Offenheit, Open Science und Open Access sind in aller Munde. Dieser Beitrag am letzten Tag der Open Access Woche 2018 soll mit Verweisen auf andere Texte bewusster machen, dass sich hinter jedem dieser Begriffe durchaus unterschiedliche Sichten, Akteure und Interessen verbergen. Diese Texte und Sichten auf „Openness“ bieten gleichzeitig vielleicht Anregungen für neue, interessante Gedankengänge zu Open Access. So unterscheiden Pomerantz und Peek (2016) eine Vielzahl an Bedeutungen von „open“, und Fecher und Friese (2014) sprechen von fünf Denkschulen bzgl. „Open Science“.

Weiterlesen

Neue E-Medien 2018

Digitale Medien 2018

 

Wir freuen uns, Ihnen 2018 den Zugang zu elektronischen Büchern und digitalen Zeitschriften von zahlreichen Verlagen neu oder zu veränderten Konditionen anbieten zu können. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl:

E-Books
Springer
Wir bieten Ihnen dieses Jahr die Erscheinungsjahre 2016 und 2017 des Fachgebietes Computer Science an.
Zusätzlich wurden die deutschsprachigen E-Books der Fachgebiete Naturwissenschaft, Technik & Informatik und Wirtschaft
sowie die englischsprachigen E-Books der Fachgebiete Energy, Engineering, Mathematics & Statistics und Professional & Applied Computing mit dem Erscheinungsjahr 2018 akquiriert. Insgesamt stehen damit ca. 61.000 E-Books zur Verfügung.
Wiley Die TUHH offeriert den Zugang zu ca. 20.500 E-Books sämtlicher Fachgebiete.
Erich Schmidt (Hueber Sprachlernbücher) Diese Titel bieten die Möglichkeit zum Erwerben oder Vertiefen von Deutschkenntnissen.
Nomos Vom Nomos-Verlag wurde rechtswissenschaftliche Literatur erworben.
Vogel Diese E-Books umfassen Einsteigerliteratur zu technischen Themen.

Verlängert wurden die Lizenzen für nahezu sämtliche E-Books u.a. für die Verlage De Gruyter (ca. 47.000) und Hanser (ca. 1.400 bis Ende Juli 2018).

E-Journals
American Chemical Society (ACS) Die Bibliothek der TUHH konnte ein Paket mit 17 Titeln erwerben, bisher gab es nur einzelne Abonnements.

Alternativ zum direkten Aufruf über die Verlagsplattformen können Sie die E-Journals und E-Books auch über tub.find aufrufen.

Schreiben Sie bei Fragen rund um das digitale Medienangebot gerne an das Team E-Medien. Wir kümmern uns schnellstmöglich um Ihr Anliegen.

Zugang zu 1.500 eBooks des Hanser Verlages

 

Hanser eBooks

 

Die TUHH-Bibliothek bietet Ihnen bis Ende Juli 2018 weiterhin den Zugriff auf alle eBooks (derzeit ca. 1.500) des Hanser Verlages. Verlagsschwerpunkte sind die MINT-Fächer und die Wirtschaftswissenschaften.
Nach Ablauf des Lizenzzeitraums steht dann abhängig von der Nutzung eine Auswahl der Titel dauerhaft an der TUHH zur Verfügung.

Buchtipps:

Interessante Neuerscheinungen:

  1. Mechanik und Festigkeitslehre / Karl-Heinz Kabus. 8. Auflage
  2. Programmieren mit MATLAB / Ulrich Stein. 6. Auflage
  3. Numerische Mathematik / Michael Knorrenschild. 6. Auflage

Am häufigsten genutzte Titel aus dem Jahr 2016:

  1. Fit für die Prüfung – Elektrotechnik / Jan Luiken Ter Haseborg
  2. Maschinenelemente / Karl-Heinz Decker. 19. Aufl.
  3. Handbuch Produktentwicklung / hrsg. von Udo Lindemann

Auf die eBooks können Sie auch bequem über den Katalog tub.find zugreifen.

Neues auf tub.dok

Unser Open Access Repository tub.dok hat jüngst ein kleines Upgrade erhalten.
Auffällig sind insbesondere drei Änderungen:

BibTeX-Export

tubdok-bibtexAlle Datensätze sind mit einem Klick zu BibTeX exportierbar. Damit können sie einfach in Literaturverwaltungssysteme wie Citavi übernommen oder direkt aus LaTeX heraus referenziert werden. Die Erweiterung haben wir von der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften übernommen, die uns ihr Modul freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben (vielen Dank nochmal an dieser Stelle!).

Verbesserte Lizenzangabe

cc-lizenz-tubdokFür Publikationen, die unter einer CreativeCommons-Lizenz stehen, ist die Anzeige, um welche Lizenz es sich handelt, verbessert. Zudem haben Autoren bei der Publikation die Wahl zwischen verschiedenen CC-Modellen (z.B. die englischsprachigen Lizenzbedingungen nach Version 4.0 oder die deutschsprachigen nach Version 3.0).

Wir empfehlen für Ihre Publikation CC-BY 4.0, also die Nachnutzung mit Namensnennung in der Version 4.0. Die Vorteile von 4.0 zu 3.0 hat die Hochschule Hannover bestens beschrieben. Da können wir nur verlinken.

Datensätze in Dublin Core

tubdok-langanzeigeÜber einen Button kann jeder Datensatz nun im Metadatenformat Dublin Core eingesehen werden. Dort können alle Daten zu einem Titel eingesehen werden, also auch solche, die nicht auf der Übersichtsseite ersichtlich sind.

Veröffentlichung der Quellen

github-dspaceIm Rahmen dieser Umstellung haben wir den von uns angepassten Quellcode auch auf github veröffentlicht und stellen ihn so anderen interessierten DSpace-Anwendern zur Verfügung.

Meist genutzte Online-Bücher der TUHH in 2015

Die tub. verausgabte letztes Jahr mehr als 80 % ihres Medienetats für digitale Ressourcen. Hier folgt ein Überblick über die im Jahre 2015 meistgenutzten Online-Bücher. Der größte Teil des Erwerbungsetats der tub. wird für Zeitschriften ausgegeben.

Die folgenden Listen verdeutlichen nicht nur die thematische Vielfalt, sondern auch die Vielfalt der Verlage, deren Online-Bücher die tub. im Bestand führt. Besonders gut genutzt werden insbesondere Online-Bücher jener Verlage, von denen die tub. eine hohe Anzahl an digitalen Büchern aber auch von Zeitschriften im Bestand hat.

Viel benutzte Online-Bücher in der TUHH

Die Top 3 belegen die folgenden Werke des Springer-Verlags:

 

Weitere vielbenutzte eBooks (verlagsbezogen):

Weiterlesen