Zugriff zu noch mehr Wirtschaftsdatenbanken!

 

 

Mit der Firma GBI-Genios Wirtschaftsdatenbank GmbH wird gerade über die Lizensierung von digital verfügbaren Informationen verhandelt.

Im Rahmen dieser Verhandlungen sind zunächst testweise bis zum 14.5.2012 die folgenden Komponenten der wiso-Datenbanken freigeschaltet:

  • wiso Wirtschaftswissenschaften komplett mit Referenzen, ebooks und
    Volltexten mit derzeit ca 6,2 Mio. Literaturnachweisen und knapp 1.600
    eBooks im Volltext sowie
  • ca. 5,7 Mio. Volltexten aus rund 360 Fachzeitschriften
  • wiso Praxis mit den Bereichen Firmeninformationen, Marktdaten, Presse
    (aktuelle Tages- und Wochenpresse) sowie GENIOS WirtschaftsWissen
  • wiso Technik mit 1,5 Mio. Literaturnachweisen

Sie erreichen die Datenbanken hier: wiso-net

Noch mehr Wirtschafts-Zeitschriften frei im TUHH-Intranet zugänglich!

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Datenbank EBSCO – Business Source Premier jetzt für die TUHH im TUHH-Intranet online zugänglich ist!
Über die EZB Regensburg sind nun fast 12.000 Einträge via EBSCO zugänglich: wirtschaftswissenschaftliche Volltextpublikationen, Peer-Review-Titel, Zeitschriften-Volltexte und mehr…

Suchmaske EBSCO Business Source Premier

Suchmaske EBSCO Business Source Premier

Plagiate – Bildung – Wissen – ZEIT online – Nachrichten, Kommentare und Analysen zu aktuellen Themen der Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft

Plagiate – Bildung – Wissen – ZEIT online – Nachrichten, Kommentare und Analysen zu aktuellen Themen der Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft
Rächer der Kopierten

Von Wolfgang Luef

In den Zeiten von Internet und Google wird in der Wissenschaft viel kopiert und plagiiert. Stefan Weber hat auf seinem Feldzug gegen die Abschreiberei schon manche akademische Karriere jäh beendet.

Stefan Weber’s Buch ‚Das Google-Copy-Paste-Syndrom : wie Netzplagiate Ausbildung und Wissen gefährden‘ (Hannover : Heise, 2007) ist mit zwei Exemplaren im Bestand der TUHH-Bibliothek vorhanden!

#OAWeek2022: Willkommen zur Open Access Week an der TU Hamburg

Jedes Jahr findet Ende Oktober die internationale Open Access Week statt . Weltweit werben Institutionen für den freien Zugang zu wissenschaftlichen Ergebnissen. Open Access steht dabei für den weltweit freien Zugang zu Literatur, kostenlos, nachnutzbar und ohne technische oder rechtliche Barrieren.

Open for Climate Justice

Das Motto der diesjährigen Open-Access-Woche lautet “Open for Climate Justice” – denn die Bewältigung der Klimakrise erfordert den schnellen Austausch von Wissen über geografische, wirtschaftliche und disziplinäre Grenzen hinweg.

Weiterlesen

Großer Auftritt für Hamburgs Bibliotheken

24. Oktober – Tag der Bibliotheken

Unsere Bibliothek an der TU Hamburg kennen Sie ja. Aber kennen Sie auch die anderen? Die Hamburger Bibliotheken im deutschen Bibliotheksverband e.V. repräsentieren die Vielfalt bibliothekarischen Angebote in Hamburg. Sie sind überwiegend öffentlich zugänglich und stehen für Informationskompetenz, Medienbildung, Leseförderung und die Ermöglichung kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe für alle Bürger*innen.

Plakatwand Hamburger Bibliotheken
Große Plakatwand in der Zentralbibliothek am Hühnerposten
Weiterlesen

#OAWeek2021: Grundlagen zu Open Access an der TUHH – Glossar und offene, virtuelle Fragestunde

Unter Open Access wird der freie Zugang zu qualitätsgesicherter wissenschaftlicher Information und anderen Materialien verstanden. Alle Menschen weltweit haben auf Open-Access-Publikationen uneingeschränkten, kostenlosen Zugriff. Die TUHH unterstützt die Open-Access-Bewegung und die dazugehörigen Ziele bereits seit vielen Jahren. Mit TORE (ehemals tub.dok) gibt es bereits seit 2002 ein Open-Access-Repositorium, das mittlerweile die Speicherung von Forschungsdaten ermöglich und als Forschungsinformationssystem fungiert. Die TU ist Unterzeichnerin der „Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen“ von 2003 und erreichte mit der Einrichtung eines Publikationsfonds im Jahr 2013 einen weiteren Meilenstein. Über diesen werden Publikationen junger TU-Wissenschaftler:innen gefördert. Mit der einstimmigen Verabschiedung der openTUHH Policy im Akademischen Senat der TUHH am 26.09.2018, erfuhr das Thema Offenheit in Forschung und Lehre an der Universität zusätzliche Unterstützung. Die Policy ist aus den Projekten Hamburg Open Science und Hamburg Open Online University entstanden. Das Ziel: den digitalen Kulturwandel an der Universität weiter zu fördern (Mehr zu HOOU- und HOS-Projekten der tub. auf der Projektseite der TU-Bibliothek). Für diese Bemühungen rund um Offenheit und weitere Open-Access-Services wurde die tub. 2020 als „offene Bibliothek“ ausgezeichnet.

Weiterlesen

#OAWeek2021: Willkommen zur Open Access Week 2021

Die Open Access Week findet dieses Jahr in der Zeit vom 25. bis 31. Oktober 2021 statt. Unter dem Motto „It Matters How We Open Knowledge: Building Structural Equity“ werben Institutionen mit Veranstaltungen und Aktionen für den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Informationen. Auch die TUHH beteiligt sich mit Unterstützung der TU-Bibliothek.

Weiterlesen

Datenbank IBISWorld: Test möglich

Vielleicht haben Sie schon von IBISWorld gehört und wollen die Datenbank mal ausprobieren? Sie ist nicht nur für Wirtschaftswissenschaftler, sondern auch für andere Fachbereiche interessant. Die Datenbank bietet Zugriff auf ca. 4000 Branchenberichte mit Marktanalysen für Deutschland, das Vereinigte Königreich, Australien, Neuseeland, die USA, Kanada, China und mehr.

Startbildschirm IBISWorld

Jeder Bericht enthält sowohl quantitative als auch qualitative Trendanalysen über branchenspezifische Schlüsselstatistiken, operative Bedingungen, Produkt- und Marktsegmente und das Wettbewerbsumfeld inklusive bedeutender Branchenakteure.

Interaktive Diagramme erleichtern die Übersicht und den Vergleich zwischen den Branchen. Die Reporte sind durchsuchbar und lassen sich in verschiedenen Formaten herunterladen (dies ist beim Testzugriff leider nicht möglich). Der Test ist bis zum 30. November möglich. Sie brauchen hierfür keine besonderen Zugangsdaten, wenn Sie sich im Bereich der TUHH (VPN) befinden. Bitte teilen Sie uns gern mit, welche Erfahrungen Sie mit diesem Angebot gemacht haben.

Ihre tub.