IEEE Xplore Neue Suchmöglichkeit nach IEEE Standards mit Status Redline

IEEE Redline Standards sind Normen innerhalb der IEEE Xplore Datenbank, in deren Volltext Änderungen und Ergänzungen im Text des Standards in blauer Farbe angezeigt werden. Textstellen, die in der neuen Version entfallen sind, sind rot markiert! So haben Sie Neuerungen schnell im Blick!

Nach diesen Redline-Normen können Sie in IEEE Xplore explizit recherchieren, indem Sie nach einer Recherche im linken Menüfeld „Standard Status“ den Status Redline auswählen:


Nach „Refresh Results“ bekommen Sie die Standards aus der Suche angezeigt, die inzwischen in einer neuen Version gültig wurden,
Weiterlesen

VDE-Konferenzpublikationen jetzt über IEEE Xplore zugänglich

„IEEE has partnered with one of the largest technical and scientific associations in Europe VDE VERLAG, integrating VDE’s conference proceedings into IEEE Xplore.

Select institutional subscriptions now have access to the VDE VERLAG conference proceedings included in their existing subscriptions. This includes 3,100 VDE conference papers from 20+ annual conference titles.“

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der IEEE Website. Ein Browsen durch die VDE-Konferenzbände ist ebenfalls möglich.

IEEE Xplore mit mehr als 2 Millionen Dokumenten

Der zweimillionste Artikel in der Datenbank IEEE Xplore wird vom Datenbankanbieter gefeiert.

Celebrating a major milestone, the IEEE Xplore® digital library now offers more than 2 million documents in its database of high quality journal articles, conference proceedings, standards and educational courses.

ieee2million

Das Angebot von IEEE Xplore zu den umfassenden Fachgebieten Elektrotechnik, Computerwissenschaften und Elektronik steht an der TUHH im Intranet zur Verfügung!

Mehr Infos

#OAWeek2020 Open Access publizieren bei Springer und Wiley – Die DEAL Verträge

Einladung DEAL – ein Blick hinter die Kulissen tub.talk digital


Update: Folien zum tub.talk DEAL – ein Blick hinter die Kulissen vom 23.10.2020


Der DEAL Vertrag ermöglicht es den TUHH-Angehörigen, Publikationen der TU Hamburg in den Zeitschriften der Verlage SpringerNature und Wiley in Open Access zu publizieren und auf das Zeitschriftenangebot beider Verlage zum Lesen zuzugreifen. Weiterlesen

Neue Online-Books von MIT Press

Ab sofort stehen Online-Bücher von MIT Press aus den Jahren 2015 bis 2018 an der TUHH über die Plattform IEEE Xplore zur Verfügung. Weitere Titel aus den Bereichen Informatik, Technik und Medien aus dem Zeitraum 1943 bis 2014 sind schon seit Anfang 2015 verfügbar.

MIT Press, verbunden mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, Massachusetts, ist einer der renommiertesten Universitätsverlage in den Vereinigten Staaten. Schwerpunkt sind oft technikbezogene Inhalte langlebiger Qualität, bei denen auch sozio-kulturelle Aspekte technischer Entwicklungen reflektiert werden.

MIT Press ebooks on IEEE Xplore platform

Hier eine Auswahl aus den nun neu zur Verfügung stehenden Online-Büchern von MIT Press. Zur Zeit sind die Werke noch nicht im Katalog tub.find enthalten, sondern nur über IEEE Xplore zu finden.

Essential Knowledge Series

Weiterlesen

Artikel bei ResearchGate und Co hochladen: Welcher Verlag erlaubt was? Und wie Open Access ist das eigentlich?

Der folgende Artikel wurde von Michaela Voigt im Blog der Universitätsbibliothek der Technischen Universität Berlin (zum Original) veröffentlicht und steht unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz

Akademische Netzwerke erfreuen sich großer Beliebtheit: Die sicher bekanntesten Plattformen sind ResearchGate und Academia.edu, die nach eigenen Angaben über 10 Mio. bzw. 40 Mio. Mitglieder haben. Das Prinzip ist einfach: Wie bei anderen sozialen Netzwerken auch kann sich jeder kostenfrei registrieren und ein eigenes Profil anlegen. Die Plattformen versprechen, man könne sich mit Kolleginnen und Kollegen vernetzen, Publikationen mit anderen teilen, Statistiken bekommen über Aufrufe und Zitationen der eigenen Publikationen, interessante Stellen finden, und vieles mehr. Weiterlesen

Meist genutzte Online-Bücher der TUHH in 2015

Die tub. verausgabte letztes Jahr mehr als 80 % ihres Medienetats für digitale Ressourcen. Hier folgt ein Überblick über die im Jahre 2015 meistgenutzten Online-Bücher. Der größte Teil des Erwerbungsetats der tub. wird für Zeitschriften ausgegeben.

Die folgenden Listen verdeutlichen nicht nur die thematische Vielfalt, sondern auch die Vielfalt der Verlage, deren Online-Bücher die tub. im Bestand führt. Besonders gut genutzt werden insbesondere Online-Bücher jener Verlage, von denen die tub. eine hohe Anzahl an digitalen Büchern aber auch von Zeitschriften im Bestand hat.

Viel benutzte Online-Bücher in der TUHH

Die Top 3 belegen die folgenden Werke des Springer-Verlags:

 

Weitere vielbenutzte eBooks (verlagsbezogen):

Weiterlesen

Online-Books von MIT Press

550 eBooks aus den Bereichen Informatik, Technik und Medien aus dem Zeitraum 1943 bis 2014 stehen seit dem Jahreswechsel zur Verfügung.

MIT Press, verbunden mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, Massachusetts, ist einer der renommiertesten Universitätsverlage in den Vereinigten Staaten. Bücher von MIT Press zeichnen sich in der Regel durch technikbezogene Inhalte langlebiger Qualität aus, bei denen auch sozio-kulturelle Aspekte technischer Entwicklungen reflektiert werden.

Die Bücher sind im TUHH-Intranet über die bereits bekannte Plattform IEEE Xplore zugänglich. Zur Zeit sind die Bände noch nicht im TUBfind-Katalog enthalten, sondern nur über IEEE Xplore zu finden.

MIT Press ebooks on IEEE Xplore platform

Ein wichtiger Verlags-Schwerpunkt ist der Bereich „Computing & Processing (Hardware/Software)“. Hier eine subjektive Auswahl aus den nun zur Verfügung stehenden Online-Büchern.

Über Methoden:

Weiterlesen