DEAL – Aktueller Stand

Projekt DEAL - Bundesweite Lizenzierung von Angeboten großer Wissenschaftsverlage mit Open Access Komponente
Unter dem Projektnamen DEAL verhandelt die HRK für die Allianz der deutschen Wissenschaftsorganisationen mit den grossen MINT-Zeitschriftenverlagen (Elsevier, SpringerNature und Wiley) über deutschlandweite Konsortialverträge. Ziele des Projektes sind:

  • Faire Finanzierung für den dauerhaften Volltextzugriff auf das gesamte Titel-Portfolio an E-Journals für alle zur Teilnahme an Allianz- und Nationallizenzen berechtigten Einrichtungen in Deutschland.
  • Alle Publikationen von Corresponding Authors aus teilnehmenden Institutionen werden automatisch Open Access geschaltet (CC-BY).
  • Angemessene Bepreisung nach einem einfachen, zukunftsorientierten Berechnungsmodell, das sich am Publikationsaufkommen orientiert.

Was bedeutet DEAL aktuell für die TUHH?

  1. Die TUHH hat mit dem Jahresende 2018 alle Subskiptionen von E-Journals der Verlage Elsevier, Springer und Wiley nicht verlängert und sich dem Projekt DEAL im September 2018 angeschlossen.
  2. Damit hat die TUHH ab 2019 dieselbe Situation, wie sie andere deutsche Universitäten und Forschungseinrichtungens schon länger haben, da diese ihre Verträge schon 2017 oder vorher gekündigt hatten. Die Liste dieser Einrichtungen umfasst z.B. auch andere TUs etwa in Aachen, Berlin, Braunschweig, Darmstadt, Kaiserslautern, Karlsruhe und München. Die TUHH hatte 2018 noch einen regulären Vertrag mit Elsevier, da die tub. damals einen Drei-Jahres-Vertrag abgeschlossen hatte.
  3. Der Stand der Verhandlungen ist offen. Verträge mit den Verlagen SpringerNature und Wiley erscheinen zur Zeit wahrscheinlicher als ein Vertrag mit Elsevier.

Was bedeutet DEAL für den Zugriff auf E-Journals an der TUHH im Jahre 2019?

  • Der Zugriff auf die Jahrgänge von Zeitschriften, die die TUHH bisher mit Archivrecht subskribiert hat, wird weiterhin bis einschließlich des Jahrganges 2018 möglich sein.Beispiel Verlag Elsevier:
    • Via ScienceDirect ist der Zugriff auf die bisher von der TUHH abonnierten wichtigen 48 Zeitschriften bis zum Jahrgang 2018 weiterhin möglich.
    • Kein Zugriff wird möglich sein auf Artikel des Jahres 2019.
    • Es wird kein Zugriff zu allen anderen ScienceDirect-Zeitschriften erfolgen können. Dieser Zugriff wurde von der tub. im Jahre 2018 im Rahmen einer bezahlten Jahreslizenz ohne Archivrecht ermöglicht.
    • Weiterhin Zugriff ist möglich auf die Elsevier Journal Backfiles on ScienceDirect 1907 – 2002, die finanziert durch die DFG deutschlandweit als Nationallizenz zur Verfügung stehen.

     

  • Falls nicht mehr bzw. nicht zugängliche Artikel an der TUHH von Forschenden benötigt werden, gibt es wie zur Zeit weiterhin folgende Möglichkeiten:
    • Bestellung über die Online-Fernleihe: Man erhält hier eine Papierkopie heutzutage in der Regel innerhalb einer Woche. Es gibt Entwicklungen, dass zukünftig in vielen Fällen auch eine digitale Kopie an Endnutzende verschickt werden darf.
    • Bestellungen über Dokumentenlieferung: Wird ein Artikel innerhalb von 24 Stunden oder innerhalb von 3 Werktagen benötigt, würde die tub. für WissenschaftlerInnen der TU eine Dokumentenlieferung veranlassen und bezahlen. Dies macht die tub. auf Anfrage auch schon jetzt.
    • Generell existieren für die Dokumentenlieferung verschiedene Bezugswege, die sich unterscheiden in der Geschwindigkeit der Bereitstellung (von sofort bis wenige Tage), in der Qualität der Bereitstellung (von Original‐pdf‐Datei bis zur Papierkopie) und im Preis (bis ca. 75 € in der teuersten Dokumentlieferungs‐Variante!)

     

Ein Gedanke zu „DEAL – Aktueller Stand

  1. Die Liste der Zeitschriften, für die wir 2018 beim Verlag Elsevier ein Abonnement mit Archivrecht hatten, ist nun oben verlinkt.

    Leider ist die Situation insgesamt aber differenzierter und damit schwieriger zu sehen und einzuschätzen, als es in dem Blog-Beitrag darzustellen war. 8-(

    Die Liste der Zeitschriften, für die wir für den Jahrgang 2017 ein Archivrecht haben, entspricht nicht den Abos von 2018.

    Für drei Zeitschriften von 2018 haben wir z.B. 2017 kein Archivrecht:
    * Automatica
    * Energy Research &Social Science
    * International Journal of Fatigue

    Dafür hatten wir 2017 für diesen Jahrgang einige Zeitschriften mehr mit Archivrecht. Dieser Wechsel hatte mindestens zwei Ursachen:

    1) An der TUHH viel benutzte Zeitschriften, die 2017 im Zugriff waren über die Abos hinaus, wurden 2018 als abonnierte Zeitschriften übernommen.

    2) Aufgrund der jährlichen Preissteigerungen von mindestens 5 % haben wir weniger Zeitschriften in die Abos mit Archivrecht genommen.

    Auch diese Preissteigerungen sind mit ein Grund für die Universitäten in Deutschland am DEAL-Projekt teilzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*