#OAWeek2018 TUHH Publikationsfonds

Darstellung Goldener Weg – Grüner Weg

Grundlage für den DFG-geförderten Publikationsfonds war die Zielsetzung der TUHH, Transparenz und Offenheit der Universität gegenüber der Öffentlichkeit zu stärken.

„Die TUHH ermutigt ihre Mitglieder und Angehörigen, in Open-Access-Publikationen zu veröffentlichen. Diese Publikationen sind damit frei zugänglich, soweit nicht ausdrückliche Vereinbarungen mit Verlagen und anderen dem entgegenstehen.“ Dieser Beschluss des Bibliotheksausschusses der TUHH in seiner Sitzung vom 21.11.2012 ist im März 2013 vom Präsidium der TUHH bestätigt worden.

Wie beantrage ich die Kostenübernahme?

Füllen Sie möglichst frühzeitig den Antrag aus, bevor Sie den Artikel einreichen. Sie erhalten möglichst zeitnah eine Rückmeldung, ob alle Kriterien erfüllt sind und Sie mit einer Förderung rechnen können:

Antrag Publikationsfonds

Kriterien für die Förderung

Der Artikel muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Der zu veröffentlichende Artikel erscheint in einer Zeitschrift, deren Beiträge sämtlich unmittelbar mit Erscheinen über das Internet entgeltfrei zugänglich sind („echte Open Access Zeitschriften“) und die im jeweiligen Fach anerkannte, strenge Qualitätssicherungsverfahren anwenden (Peer-Review-Verfahren).Informationen zu den Zeitschriften: Directory of Open Access Journals (DOAJ)

    Die Open Access Freischaltung von Aufsätzen in prinzipiell subskriptionspflichtigen Zeitschriften nach dem Modell des „Open Choice“ ist nicht förderfähig (z.B. Springer Open Choice oder Wiley OnlineOpen).

  • Sie sind als Mitglied der TUHH als submitting author oder corresponding author für die Bezahlung der Publikationsgebühren verantwortlich.
  • Die Publikationsgebühren dürfen eine Höhe von maximal 2.000 € (inkl. Steuern) pro Artikel nicht übersteigen. Bei Kosten über 2.000 € je Artikel darf die Bibliothek nicht anteilig 2.000 € finanzieren!
  • Publikationen, die aus Mitteln des Förderprogramms „Open Access Publizieren“ der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert werden, müssen in den Acknowledgments den Hinweis enthalten:
    Erscheinungsjahr 2018: Funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, German Research Foundation) – Projektnummer 392323616 and the Hamburg University of Technology (TUHH) in the funding programme Open Access Publishing.

Artikelgebühren zu teuer? Publikation in klassischer Abo-Zeitschrift? Die Alternative:

Der sog. Grüne Weg steht für die Bereitstellung bereits erschienener Verlagspublikationen (Pre- und Postprints) in institutionellen Repositorien, wie zum Beispiel tub.dok, dem Open Access Repository der TUHH. Hier können wissenschaftliche Ergebnissse aus der TUHH erstveröffentlicht werden, aber genauso die Autorenversion eines bereits publizierten Artikels. Die meisten Wissenschaftsverlage erlauben die zeitverzögerte Veröffentlichung des Post- oder Preprints auf einem Repositorium, nicht dagegen automatisch auch auf Researchgate! Detaillierte Informationen zu den einzelnen Verlagen stellt das Projekt SHERPA/RoMEO zur Verfügung.

Open Access Week 2018 an der TUHH

Mehr zur Open Access Woche 2018:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*