Neue Gebührenordnung zum 01.04.2016 – Vorab-Information

Euro-Münzen und Banknoten

Es ist geplant, dass in Hamburg zum 1. April 2016 eine neue Gebührenordung für Wissenschaftliche Bibliotheken in Kraft tritt. Diese soll vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg auf der Grundlage des Hamburgischen Gebührengesetzes erlassen werden.

Wichtige Neuerungen betreffen vor allem diejenigen, die Medien nicht fristgerecht verlängern bzw. zurückgeben.

Die gute Nachricht: Der Überblick über die Gebühren wird für alle transparenter, da die Gebühr bei einer Rückgabeaufforderung sofort in das Konto gebucht wird und damit für Sie sichtbar ist. Bisher wurden die Gebühren erst nach Rückgabe der Medien angezeigt.

Ab dem 1. April sollen hamburgweit die Säumnisgebühren in folgender Staffelung pro Medium gelten:

Erste Rückgabeaufforderung (1. Woche) 1 Euro
Zweite Rückgabeaufforderung (2. Woche) 2 Euro (insgesamt 3 Euro/Medium)
Dritte Rückgabeaufforderung (3. Woche) 5 Euro (insgesamt 8 Euro/Medium)
Vierte Rückgabeaufforderung (5. Woche) 10 Euro (insgesamt 18 Euro/Medium)

Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Leihfrist eines Mediums z.B. um 5 Wochen überziehen, bedeutet dies dann eine Säumnisgebühr von 18 Euro pro Medium!

Wie Sie sehen, verändern sich die Gebührensätze nur bei erheblichen Überziehungszeiten, eine zügige Rückgabe liegt im Interesse aller unserer Nutzerinnen und Nutzer …

Die neue Gebührenordnung muss noch ihren Weg durch die politischen Instanzen machen, wir werden Sie rechtzeitig vor der Änderung nochmals informieren.

Mögliche Fragen Ihrerseits beantworten wir jetzt schon gerne.