DOIs für Ihre Dokumente auf TUBdok

Digital Object Identifier (DOI) sind mittlerweise der Standard für die Referenzierung wissenschaftlicher Publikationen und sollten auf keiner (digitalen) Literaturliste fehlen. DOIs stellen sicher, dass Dokumente auch dann noch aufgerufen werden können, wenn sich URLs ändern. Zum Beispiel wenn aus tu-harburg.de tuhh.de wird.

Bisher haben auf unserem Open Access Repository TUBdok die sogenannten URNs die Aufgabe übernommen, für die eindeutige Referenzierung zu sorgen. Das werden sie auch weiterhin tun. Nur sind URNs nie so bekannt geworden, wie es der DOI bei wissenschaftlichen Veröffentlichungen inzwischen ist. Deswegen haben wir für Sie in TUBdok zusätzlich eine DOI-Registrierung eingebaut: Seit 25. Februar erhalten alle Dokumente bei der Veröffentlichung automatisch einen DOI.
doi:10.15480/882.1207Inzwischen verzeichnet TUBdok 1241 DOIs und diese werden schon gut genutzt. Im April wurden bereits 20 % (253) aller Dokumente über den DOI aufgerufen. Spitzenreiter mit 79 Aufrufen im April war die Dissertation von Matthis Thorade aus dem letzten Jahr:

Thorade, Matthis (2014): Entropiebasierte Bewertungskriterien für den Wärmeübergang in Kraftwerksprozessen und ihre Relevanz für praktische Anwendungen. Dissertation. Technische Universität Hamburg-Harburg, Hamburg. http://dx.doi.org/10.15480/882.1207

Quelle: DataCite Metadata Statistics

Und wo brauche ich den URN?

Wir empfehlen zumindest bei Dissertationen, den Identifier URN in Ihre Arbeit zu übernehmen: Sie bekommen bereits beim Ausfüllen der Metadaten einen URN zugewiesen, der Ihre Dissertation später eindeutig im Netz kennzeichnet und zitierbar macht. Sie können diesen URN in Ihren Volltext aufnehmen. Wenn Sie dies möchten, speichern Sie das Publikationsformular zwischen (dies ist auf jeder Formularseite möglich) und laden Sie den Volltext erst hoch, wenn Sie den URN eingefügt haben. Ein nachträglicher Austausch der Datei ist nicht möglich! Die Aufnahme des URN in den Volltext ist nicht verpflichtend, aber hilfreich, um auch Ausdrucke des Dokuments problemlos identifizieren zu können.
URN in Dissertations-PDF

Der DOI wird aus technischen Gründen erst nach der Veröffentlichung zugewiesen und kann damit nicht in das Dokument eingefügt werden.