FIZ-Technik-Datenbanken nun mit RIS-Format für Literaturverwaltung

Seit kurzem ist im Rahmen einer FIZ-Technik-Recherche dankenswerterweise die Anbindung an Literaturverwaltungssysteme möglich. Sie können eine Literaturangabe im RIS-Format speichern, welches Sie in die gängigen Literaturverwaltungsprogramme wie Citavi oder EndNote importieren können.

Im Rahmen der gewohnten Speichern-Funktion ist nun neben den bisherigen Formaten HTML, RTF und Text jetzt auch RIS auswählbar. Das Format wird für geöffnete Nachweise („Dokument“-Anzeige) sowie in der Merkliste angeboten. Wenn sie eine Merkliste im RIS-Format ausgeben, sind aus technischen Gründen in der erzeugten RIS-Datei nur die Angaben solcher Nachweise vollständig, die zuvor geöffnet waren, d.h., Sie müssen bei jedem Dokument extra ‚Dokument anzeigen‘ klicken! Oder Sie aktivieren in der Merkliste die Option „Alle markieren“ und klicken dann auf „Markierte Dokumente anzeigen“. Aus der reinen Titelliste heraus ist leider kein Download nach RIS möglich. Schade, dass eine intuitivere Lösung aufgrund der Technik hier nicht möglich war!

Bitte stellen Sie beim Import in die Literaturverwaltung ggf. die Zeichenkodierung UTF-8 ein.

Vergleichen Sie auch die Anleitung im Forum von Citavi.